Das "dreckige Dutzend" der Spam-Versender Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.05.2010 Edmund E. Lindau

Das "dreckige Dutzend" der Spam-Versender

Unglaubliche 97 Prozent aller E-Mails, die sich auf Mailservern in Unternehmen befinden, sind Spam. Sophos hat die aktivsten Spamversender ermittelt – Österreich liegt dabei auf Rang 50.

Sophos hat die aktivsten Länder beim Versand unerwünschter Mails im ersten Quartal 2010 ermittelt. Demnach nutzen Spammer zunehmend Links in Spam-Mails, die zu vermeintlich günstigen Kaufangeboten auf Websites führen, die mit Schadcode infiziert sind. Knapp 13 Prozent aller weltweit versendeten Spam-Mails kommen aus den USA, was das Land erneut an die Spitze der Liste katapultiert. Deutschland nimmt mit einem Anteil von 3,2 Prozent den sechsten Platz ein, die Schweiz befindet sich auf Platz 45 (0,45 Prozent) und Österreich auf Platz 50 (0,36 Prozent). China, oft als Spamland der Superlative verdächtigt, belegt nur Rang 15. Im Vergleich der Kontinente behauptet Asien nach wie vor die Spitzenposition – gefolgt von Europa auf dem zweiten und Nordamerika auf dem dritten Rang.

Unglaubliche 97 Prozent aller E-Mails, die Unternehmens-Mailserver erhalten, sind Spam. Die Folge: Jede Menge Verschwendung von Zeit und Ressourcen, die letztendlich zu einem Produktivitätsverlust führt. Im Wesentlichen dient Spam dazu, Fälschungen wie etwa von Luxusuhren oder illegale Waren wie nachgemachte Medikamente oder falsche Diplome abzusetzen. Nahezu alle Spam-Mails werden von Rechnern versendet, die mit Malware infiziert sind. Dabei handelt es sich dann um sogenannte Bots oder Zombies, die von Cyberkriminellen kontrolliert werden, die Botnetze mit Zehntausenden von Zombie-Computern unterhalten.

»Zum Erstaunen Vieler ist China nur auf Platz 15 in der aktuellen Negativliste gelandet. Und dass, obwohl das Land sich selbst einen schlechten Ruf erarbeitet hat, da es als Urheber zielgerichteter Angriffe auf Unternehmens- und Behördennetzwerke im Ausland vermutet wird. Aber China konnte in den letzten zwölf Monaten immerhin zeigen, dass es in der Lage ist, den Anteil von Spam-Mails, der von chinesischen Rechnern verschickt wird, konstant zu senken«, sagt Graham Cluley, Senior Technology Consultant bei Sophos.

Stattdessen hat sich eine neue dreckige Vierergruppe bestehend aus den Ländern Südkorea, Brasilien, Indien und dem Spitzenreiter USA formiert. Insgesamt über 30 Prozent aller weltweiten Spam-Versände, die von gehackten Computern ausgehen, stammen aus diesen Ländern. Um Spam-Versendern keinen Grund zu geben, Spam-Mails zu verschicken, sollten Computer-Anwender nie Produkte kaufen, die Ihnen per Spam angeboten wurden. Außerdem sollten sie sich mit geeigneter Software davor schützen, dass ihr PC unbemerkt zur Spam-Schleuder wird.

Der Vergleich der Kontinente zeigt gegenüber 2009 ein fast unverändertes Bild: Mehr als ein Drittel aller Spam-Mails stammt aus Asien. Obwohl die USA ihre Spitzenposition in der Rangliste der Länder erneut bestätigt, konnte Nordamerika als Kontinent insgesamt sein Spam-Aufkommen reduzieren und »verbesserte« sich von dem zweiten auf den dritten Platz.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: