Strafe auch für "unabsichtliches" Datensammeln Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


28.05.2010 Alex Wolschann/apa

Strafe auch für "unabsichtliches" Datensammeln

Medienstaatssekretär Josef Ostermayer will laut einem Zeitungsbericht illegales Datensammeln generell unter Strafe stellen.

Medienstaatssekretär Josef Ostermayer (S) will illegales Datensammeln generell unter Strafe stellen. Das berichtet die Tageszeitung "Der Standard". Demnach schlägt das Strafrecht derzeit nur dann zu, wenn Daten mit Vorsatz abgesaugt und verwertet werden.

"Damit Unternehmen gar nicht in Versuchung kommen", will Ostermayer Sanktionen auch für Fälle einführen, in denen "Daten beispielsweise noch nicht verwertet wurden". Hintergrund der Forderung ist die angeblich unbeabsichtigte Sammlung von möglicherweise auch personenbezogenen W-LAN-Daten beim Abbilden der Straßen durch Google Street-View-Autos. Ostermayer plädierte auch dafür, die EU-Datenschutzrichtlinie zu ändern: "Kommt keine EU-Regelung, planen wir ein nationales Gesetz."

Vor den deutschen Datenschutzbehörden ist Google unterdesseneingeknickt. Google hat eine Frageliste zu organisatorischen und technischen Informationen im Zusammenhang mit dem umstrittenen Dienst Street View vor Ablauf einer Frist beantwortet, wie der für das US-Unternehmen zuständige Hamburger Datenschutzbeauftragte, Johannes Caspar, mitteilte.

Laut Caspar erklärte Google, die Daten der Funknetze würden für Zwecke der Lokalisierung, etwa von Handys erhoben. Für diese Nutzung würde laut Google die sogenannte MAC-Adresse benötigt. "Google bleibt die Antwort schuldig, wozu die anderen erhobenen Merkmale SSID, Signalstärke, Verschlüsselungsmethode, Übertragungsprotokoll und Funkkanal benötigt werden", hieß es in der Mitteilung.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat inzwischen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Abfangen von Daten aufgenommen. Google hat sich für den Vorgang entschuldigt. Allerdings lehnt Google es laut Caspar ab, die für die WLAN-Speicherung benutzten Programme zur Prüfung herauszurücken. Auch eine Festplatte mit den Street-View-Originaldaten will der Konzern nicht dem Datenschützer zeigen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: