Zehn Prozent ohne Virenschutz unterwegs Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.06.2010 Rudolf Felser

Zehn Prozent ohne Virenschutz unterwegs

IT-Sicherheitsspezialist Avira erfuhr im Rahmen seiner jeden Monat seiner Download-Website gestellten Gewissensfrage von über 5.800 Anwendern, wie sie auf einen Virenfund ihrer Security Software reagieren.

Dabei zeigte sich, dass die Anwender sehr unterschiedlich handeln. 41 Prozent beantworteten die Frage mit "Ich prüfe, um was es sich handelt und repariere oder entferne dann die betroffene Datei", 26 Prozent entschieden sich für "Ich klicke die Virenwarnung weg, und schon ist die Bedrohung vom Tisch". 13 Prozent sind der Meinung, ihr Virenprogramm sei so eingestellt, dass sie nicht mehr tun müssten. Besorgniserregend: Jeder Zehnte bewegt sich noch immer gänzlich ohne Virenschutz im Internet.

Sieben Prozent sind vorsichtig und machen zusätzlich noch eine Prüfung mit einem Online-Scanner im Internet, um Fehlalarme auszuschließen. Drei Prozent der Befragten gehen sogar so weit, dass sie sicherheitshalber bei der Hotline des Herstellers ihrer Antivirus-Software anrufen. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: