Daten-Schlamperei bei Firmen und Behörden Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


13.08.2010 pte

Daten-Schlamperei bei Firmen und Behörden

Trotz zahlreicher Skandale und teils hoher Schutzmaßnahmen gehen in Unternehmen und Behörden noch immer zu viele persönliche Informationen verloren, so Accenture.

In Unternehmen und Behörden herrscht nach wie vor ein schlampiger Umgang mit Mitarbeiter- und Kundendaten. Trotz zahlreicher Skandale und teils hoher Schutzmaßnahmen gehen noch immer zu viele persönliche Informationen verloren. Allein in den letzten beiden Jahren sind mehr als zwei Drittel der Gesellschaften personenbezogene Daten abhanden gekommen, wie das Beratungsunternehmen Accenture aufzeigt. Häufig handelt es sich dabei nicht einmal um einmalige Vorfälle. Beinahe einem Drittel ist der Datenverlust in dem Zeitraum sechsmal oder sogar noch öfter passiert.

Die Organisationen nehmen das Thema Datenschutz durchaus ernst. "Aus Kostengründen wurden im Zuge der Finanzkrise aber sehr viele Sicherheitsprojekte zurückgestellt", erklärt ein Accenture-Sprecher gegenüber dem Online-Dienst pressetext. Der überwiegende Großteil hält die Mitarbeiter- und Kundeninformationen außerdem für angemessen geschützt. Neben Namen und Adressen kommen in Firmen und Behörden aber oft Angaben über Familienstand, Beruf und körperliche Merkmale oder sogar Fotos abhanden.

Oft ist der Datenverlust durch bloße Unachtsamkeit, Unwissenheit oder "unzulängliches Verhalten" von Mitarbeitern begründet, wogegen auch technische Maßnahmen wie Firewalls oder verschlüsselte Festplatten keinen Schutz liefern können. Persönliche Informationen verlassen eine Organisation etwa auf unverschlüsselten Datenträgern wie USB-Sticks, Laptops oder als Ausdrucke, die häufig verloren werden. In jeder vierten Gesellschaft lässt sich der Verlust von Informationen darauf zurückführen. Von Datendiebstahl durch Hacker waren bereits 36 Prozent der Unternehmen und Behörden betroffen.

In einem Report, der als PDF zum Download bereit steht, geht das Beratungsunternehmen weiter ins Detail. (pte/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: