Die wichtigsten IT-Bedrohungen im Jahr 2011 Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.01.2011 Edmund E. Lindau

Die wichtigsten IT-Bedrohungen im Jahr 2011

Im Jahr 2011 wird sich die Bedrohungssituation im Internet maßgeblich verändern. Die politische Komponente tritt in Aktion.

Der so genannte Cyber-Krieg wird sich immer mehr ausweiten, Hacktivismus wird zu einem zentralen Begriff und Schadprogramme werden immer profit-orientierter. Davon gehen die Security-Experten der Pandalabs aus. Zu den Protagonisten in der Malware-Szene werden schädliche Codes, die sich flexibel an ­Umgebungen anpassen und sich über ­Soziale Medien und Social-Engineering verbreiten. Ebenso wird es einen Anstieg der Malware für Mac-Betriebssysteme geben und abermalige Versuche, 64-Bit ­Systeme zu attackieren sowie neue Zero-Day-Exploits.

Luis Corrons, der technische Direktor der Pandalabs: „Cyberspionage und militärische Hacker läuten eine neue Ära im Internet ein. Stuxnet und Wikileaks haben einen Wendepunkt in der Geschichte der Cyber-Konflikte markiert.“ Das Netz diene in Zukunft als Schlachtfeld: Cyberattacken, die Webseiten lahmlegen, Spionage- und Sabotageversuche im staatlichen Auftrag; Kontrollübernahme spezifischer Computersysteme von Regierungs- und Ver­sorgungsstellen seien nur der Anfang im Zeitalter digitaler Kriegsführung. Solche Angriffe würden im neuen Jahr immer wieder auftauchen, auch wenn sie von der Öffentlichkeit oftmals nicht wahrgenommen werden.

Eine der Hauptgefahren im Jahr 2011 würde vom Protest durch Online-Sabotage, dem so genannten Hacktivismus, ausgehen. Damit gemeint ist eine Mischform aus Hacking-Techniken und Aktivismus, die Störung eines Webauftritts durch einen virtuellen Sitzstreik per Server-Blockade oder durch eine Manipulation der Webseite. Dieses Vorgehen wurde Ende vergangenen Jahres durch die Protest-Aktionen gegen Unternehmen bekannt, die Wiki­leaks-Gründer Julian Assange keine Unterstützung gewährten. Besonders besorgniserregend dabei ist, dass sogar User mit eingeschränktem technischem Know-how an solchen Denial-of-Service-Attacken teilnehmen können.

Für Windows 7 wurden bereits im vergangenen Jahr 2010 die ersten Bedrohungen entdeckt, die speziell für das Betriebs­system entwickelt wurden. Noch innerhalb des ersten Halbjahres 2011 erwarten die Pandalabs-Experten einen signifikanten Anstieg der Bedrohungen. Ebenso für das Betriebssystem Android, das immer mehr in den Fokus von Hackern gerät.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: