Schweiz: Migros Bank setzt auf Bank-2015-Konzept von KOBIL Schweiz: Migros Bank setzt auf Bank-2015-Konzept von KOBIL - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.10.2012 Rudolf Felser

Schweiz: Migros Bank setzt auf Bank-2015-Konzept von KOBIL

Als erste Schweizer Bank setzte die Migros Bank im Jahr 2008 auf die Smart-Card-basierende mIDentity-Technologie von KOBIL, die mittlerweile bei weiteren Banken in der Schweiz im Einsatz ist. Nun bestellt die Migros Bank eine neue Entwicklung des IT-Sicherheitsherstellers, die modulare Plattform-Technologie KOBIL Application Security Technology (AST).

© Kobil

Die Lösung ist den Angaben zufolge in der Lage auf allen Plattformen und allen Gerätetypen zu arbeiten und eröffnet Banken neue Einsatzmöglichkeiten auch außerhalb des klassischen E-Bankings, wie Mobile-Payment, Secure Messaging sowie Mobile-Commerce Services. "Ausschlaggebend für die Migros Bank war, dass mit KOBIL AST eine Lösung zur Verfügung steht, die dem Kunden die Wahl zwischen allen momentan bekannten Gerätetypen wie PC, Notebook, Tablet-PC und Smartphone lässt. Die Lösung ist sowohl benutzerfreundlich als auch sicher. Keine andere Lösung, die wir uns angeschaut haben, konnte uns dieses Gesamtpaket liefern", so Stephan Wick, Mitglied der Geschäftsleitung Migros Bank.

KOBIL AST ermöglicht es auf allen Plattformen und allen Gerätetypen zu arbeiten und durch die modulare Funktionsweise je nach Bedarf zusätzliche Dienste, wie Mobile-Payment, E-Commerce oder Secure-Messaging anzubinden. Der von KOBIL bereitgestellte Server (SSMS) verbindet die Core Technologie der Banken mit allen weiteren gewünschten Modulen. Dass trotz der neuen Möglichkeiten für die Bank, die Sicherheit jederzeit auf höchsten Niveau ist, dafür sorgt die sichere Dual Communication Technology (DCT), welche die eigentliche Transaktion komplett von der Legitimation trennt und somit einen Angriff durch Hacker verhindern soll. In Verbindung mit dem Sicherheitsserver und der Update-Technologie soll die Lösung jederzeit auf zukünftige Bedrohung vor Inkrafttreten reagieren und den Banken Sicherheit und Investitionsschutz garantieren. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: