Gastkommentar: RSA warnt vor eigener Software wegen NSA Gastkommentar: RSA warnt vor eigener Software wegen NSA - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.09.2013 Robert Korherr*

Gastkommentar: RSA warnt vor eigener Software wegen NSA

Derzeit wird die Branche durch die von RSA selbst veröffentlichte Meldung aufgeschreckt, dass RSA aktuell seine eigenen Kunden vor der Nutzung der eigenen Software warnt.

Robert Korherr, CEO von ProSoft

Robert Korherr, CEO von ProSoft

© Willy Nachtigall

Hierbei handelt es sich auf den ersten Blick nur um den Bsafe Baukasten für Entwickler. Die in diesem Baukasten enthaltenen Zufallsgeneratoren werden bei Verschlüsselungsverfahren eingesetzt. Was zunächst nach Entwarnung klingt, stellt sich bei genauerem Hinsehen als sehr dramatisch heraus, wird doch Bsafe laut RSA/EMC "in tausenden kommerzieller Anwendungen eingesetzt". Darunter befinden sich viele klangvolle Namen aus dem Security Bereich. Ein Link auf eine Seite des CERT führt Unternehmen auf, die dieses Entwicklungstool in Ihre Lösungen integriert hatten, die bereits im Jahre 2006/2007 von einer Schwachstelle in Bsafe betroffen waren.

RSA warnt nach Veröffentlichung von entsprechenden Unterlagen durch den Whistleblower Edward Snowden nun seine Kunden, weil die NSA dieses Tool bereits vor einigen Jahren durch ein eingeschleustes und damit verifizierbares Muster manipuliert haben soll. Die NSA kann also offensichtlich die mit Bsafe erstellten Verschlüsselungsverfahren knacken und auf alle derartig verschlüsselten Daten zugreifen. Betroffen sind unter anderem weltweit eingesetzte Lösungen und Hersteller für Firewalls, (mobile) Applikationen und  Betriebssysteme, Zertifikate uvm. Da es kaum Möglichkeiten gibt, auch noch die verwendeten Toolkits in eingesetzten Sicherheitslösungen zu identifizieren, ist die Unsicherheit in Unternehmen groß. Sicherheitslösungen, die in sich eine absichtliche Schwachstelle integriert haben, bedeuten eine neue Qualität im Bereich der Spionage. Vermutlich wird das aber auch nicht die letzte Meldung dieser Art sein.

Wir empfehlen Unternehmen trotzdem den Einsatz von Security-Lösungen weiter zu forcieren, da normale Hacker diese Möglichkeiten nicht zur Verfügung haben und auch andere Motive erreichen wollen. Außerdem verlangen das Bundesdatenschutzgesetz und internationale Zertifizierungen und Regularien einen durchgehenden Schutz der Daten, auch wenn das in diesem Zusammenhang fast absurd klingt. Im Endeffekt verhindert die Menge der unterschiedlichen Abwehrmaßnahmen immer noch den absoluten Großteil der täglichen Attacken. Auf Rückfrage bei unseren Herstellern können wir bestätigen, dass die von uns vertriebenen Sicherheitslösungen nicht die "Bsafe-Verschlüsselung" integriert haben.

* Robert Korherr ist CEO von ProSoft.

UPDATE:
EMC ist mit der Sichtweise von ProSoft nicht einverstanden und hat Computerwelt.at gebeten richtigzustellen, dass ihre Tochter RSA nicht vor der eigenen Software warnt. Das offizielle Statement dazu lautet: RSA warnt niemanden davor, RSA-Produkte zu nutzen. Als Reaktion auf die Empfehlung des National Institute of Standards and Technology (NIST), den von der Community entwickelten Dual EC DRBG Algorithmus nicht weiter zu verwenden, raten wir unseren Kunden die Konfiguration anzupassen und einen anderen kryptografischen Pseudo-Random-Number-Generator (PRNG) des RSA BSAFE Toolkits bzw. des RSA Data Protection Manager zu verwenden.

Hier finden Sie auch den Blog-Beitrag von RSA zu diesem Thema.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: