Ex-Chef von NSA und CIA ließ sich im Zug belauschen Ex-Chef von NSA und CIA ließ sich im Zug belauschen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.10.2013 Simon Hülsbömer*

Ex-Chef von NSA und CIA ließ sich im Zug belauschen

Als NSA-Chef hatte Michael Hayden das Kommando über den wohl mächtigsten Abhördienst der Welt - jetzt ließ er sich selbst in einem Zug belauschen.

Michael Hayden (r.) im Zug mit dem Twitterer Tom Matzzie.

Michael Hayden (r.) im Zug mit dem Twitterer Tom Matzzie.

© Tom Matzzie

Hayden sitze hinter ihm und gebe am Telefon Interviews als "früherer ranghoher Regierungsbeamter", schrieb am späten Donnerstag ein Fahrgast beim Online-Dienst Twitter. Die Kurznachricht machte schnell die Runde und etwa eine Viertelstunde später wurde Hayden von seinem Büro auf die Panne hingewiesen. Er ließ sich mit dem Twitter-Nutzer Tom Matzzie fotografieren. Sie hätten eine sehr nette Unterhaltung gehabt, bei der es unter anderem um Spionage und die US-Verfassung ging, schrieb der Unternehmer Matzzie. "Er war ein Gentleman und wir sind unterschiedlicher Meinung." Besonders peinlich für Hayden, der das elementare Agenten-Einmaleins missachtete: Er war nicht nur NSA-Chef von 1999 bis 2005, sondern führte von 2006 bis 2009 auch den Geheimdienst CIA.

*Simon Hülsbömer ist Redakteur unserer Schwesterzeitschrift Computerwoche.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: