Große Funktionen für kleine Unternehmen Große Funktionen für kleine Unternehmen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.02.2015 :: Printausgabe 2/2015 :: Oliver Weiss

Große Funktionen für kleine Unternehmen

Cisco und Dimension Data haben gemeinsam eine Appliance für Unternehmen mit bis zu 150 Mitarbeitern vorgestellt, die von Sprachtelefonie über Instant Messaging und Chat bis hin zu Videoconferencing alle Kommunikationsanforderungen abdeckt.

Franz Ziegerhofer, Pat Romzek (beide Cisco) und Margarete Schramböck (Dimension Data) bei der Weltpremiere der Cisco Business Edition 6000 small in Wien.

Franz Ziegerhofer, Pat Romzek (beide Cisco) und Margarete Schramböck (Dimension Data) bei der Weltpremiere der Cisco Business Edition 6000 small in Wien.

© Dimension Data

Auch KMU haben heutzutage Bedarf an IT-Lösungen der Enterprise-Klasse. Was sie jedoch nicht haben, sind große IT-Abteilungen bzw. IT-Budgets. Genau dieses Dilemma will Cisco mit der neuen Unified-Communications-Appliance Cisco Business Edition 6000 small (BE6000s) adressieren: "KMU brauchen einfache Lösungen, die sich rasch und unkompliziert in Betrieb nehmen lassen", brachte es Pat Romzek, Cisco Vice President für Unified Communications, im Rahmen des offiziellen Produktlaunches, der in Wien stattfand, auf den Punkt.

Herzstück von BE6000s, das Router, Switch, Gateway und Kommunikationsanwendungen wie Sprachtelefonie, Voicemail, Instant Messaging, Chat oder Video Conferencing in einer Box bündelt, ist ein Cisco ISR 2921 Router, über den sich alle Collaboration- und Networking-Services einfach managen lassen, und der die Integration zahlreicher unterschiedlicher Endgeräte wie Laptops oder Smartphones erlaubt. Die Cisco BE6000s soll damit die herkömmliche Telefonanlage ersetzen und die gesamte Sprach-, Video- und Datenkommunikation eines Unternehmens via IP abdecken. "Eine separate Telefonleitung ist damit überflüssig und hohe Telefonkosten gehören der Vergangenheit an", erklärt Franz Ziegerhofer, Channel Partner Manager bei Cisco Österreich. Anrufe werden dabei von der BE6000s, die sich an Unternehmen mit 25 bis 150 Mitarbeitern richtet, automatisch an alle fixen und mobilen Endgeräte weitergeleitet.

Was konkrete Anwendungen betrifft, wartet Cisco unter anderem mit Jabber bzw. WebEx auf. Über Jabber können Mitarbeiter ortsunabhängig die Verfügbarkeit von Kollegen erkennen und via Instant Messaging mit ihnen chatten oder telefonieren, was die Vernetzung verschiedener Standorte bzw. die Vernetzung von Home-Office- und Außendienstmitarbeitern erleichtern soll. Über die Cloud-Anwendung Cisco WebEx wiederum können sich Mitarbeiter aus aller Welt in virtuellen Meetingräumen treffen, um Informationen in Echtzeit auszutauschen und zeitgleich zu bearbeiten.

Anregungen für die Entwicklung von BE6000s hat sich Cisco in Österreich bzw. bei Dimension Data geholt, weltweit größter Cisco-Partner im Bereich Unified Communications. Warum, erklärt Margarete Schramböck, CEO von Dimension Data Österreich. "Ziel war es, eine auf KMU zugeschnittene Lösung zu entwickeln. Da 98 Prozent aller heimischen Unternehmen zwischen
1 und 100 Mitarbeiter beschäftigen, und wir daher in Österreich die Anforderungen dieser Zielgruppe sehr gut kennen, lag es auf der Hand, dass wir bei der Entwicklung mitwirken." Die weitgehend vorkonfigurierte Appliance soll sich dementsprechend von KMU ohne viel Aufwand in Betrieb nehmen lassen und dieser Zielgruppe auch preislich entgegenkommen. (oli)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: