ShoreTel Connect verbindet Unified Communications aus der Cloud mit lokaler Infrastruktur ShoreTel Connect verbindet Unified Communications aus der Cloud mit lokaler Infrastruktur - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.08.2015 pi/Wolfgang Franz

ShoreTel Connect verbindet Unified Communications aus der Cloud mit lokaler Infrastruktur

Mit ShoreTel Connect profitieren Unternehmen von nahtloser Kommunikation und internen wie externen Collaboration Tools wahlweise aus der Cloud oder vor Ort.

Als Hybridlösung ermöglicht ShoreTel Connect Kommunikation wahlweise aus der Cloud, vom Standort aus oder in einer Kombination aus beidem.

Als Hybridlösung ermöglicht ShoreTel Connect Kommunikation wahlweise aus der Cloud, vom Standort aus oder in einer Kombination aus beidem.

© ShoreTel

ShoreTel hat mit ShoreTel Connect eine vollständig neue Plattform mit komplett verändertem User Interface auf den Markt gebracht. Als Hybridlösung ermöglicht diese Business-Kommunikation wahlweise aus der Cloud, vom Standort aus oder in einer Kombination aus beidem.

Der Hersteller will die Art und Weise, wie Mitarbeiter im Unternehmen kommunizieren, mit einer einzigartigen Collaboration Experience grundlegend verändern – so verbindet sie Gruppen und passt sich an individuelle Präferenzen flexibel an. Mit der Lösung sind Organisationen in der Lage, sowohl ihre Flexibilität als auch ihr Verständnis des Kunden deutlich zu erhöhen. Außerdem werden die Voraussetzungen für eine nahtlose Zusammenarbeit von Mitarbeitern innerhalb des Unternehmens und mit Partnern oder Kunden außerhalb geschaffen. Gleichzeitig gelingt es, die Kosten für den IT-Betrieb zu senken.

Die Lösung will sowohl die Implementierung als auch den Betrieb von Telefonsystemen deutlich vereinfachen. Besonders in diesem Punkt unterscheidet sich die Lösung von denen anderer Anbieter, die entweder eine Lösung aus der Cloud oder eine vor Ort zur Verfügung stellen und die Unternehmen damit in die Pflicht nehmen, von vornherein die Entscheidung zu treffen, wie sie künftig kommunizieren wollen.

Als einzelne Plattform und als User Interface kann Connect sowohl für die Cloud, für den Betrieb vor Ort als auch für eine Verbindung beider Varianten konfiguriert werden. Damit passt sie sich genau an die Strukturen von Unternehmen an – etwa hinsichtlich deren Größe oder ihres Geschäftsmodells. Zudem bleiben Organisationen so auch bei künftigen Veränderungen flexibel.

Intuitive User Experience

Der neue ShoreTel Connect Client ist einfach bedienbar und fehlertolerant – er setzt damit neue Standards, was die intuitive User Experience im Bereich Collaboration betrifft und hebt Enterprise Communications auf den gleichen Level wie persönliche Kommunikation. Die Plattform spart Zeit, räumt Hindernisse aus dem Weg und unterstützt damit den Aufbau von Beziehungen, hilft beim Austausch von Ideen und trägt auf diese Weise zu einem Umsatzwachstum bei.

Die ShoreTel Connect Client App macht Zusammenarbeit einfach und einheitlich. Mit einem Klick können User eine Konversation starten und sich zwischen Instant Messaging, Anruf, Online-Meeting entscheiden. Auch das Teilen des Desktops ist problemlos möglich. Die browserbasierte App schafft nahtlose Zusammenarbeit zwischen Teams innerhalb einer Firma und ermöglicht es gleichzeitig externen Usern, sich zu beteiligen. Diesen wird es auch ohne eigens zu installierende Plug-ins, verschiedene Fenster, komplexe Passwörter oder ein umfangreiches Setup ermöglicht, sich in eine Konversation einzuklinken.

Contact Center erhöht Effizienz für Vertrieb und Kundenservice
Das Connect Contact Center erweitert die Funktionalität der bestehenden Lösung – so werden insbesondere Mitarbeiter in den Bereichen Vertrieb und Kundenservice durch mehrkanalfähige Routing-Services dabei unterstützt, eine optimale  Kundenerfahrung zu bieten. Dazu gehören etwa eine individuelle Anruferkennung und -einsteuerung, wobei Kanäle wie E-Mail, Telefonie und Web-Chat integriert werden. Logins stehen für bis zu 1.000 Mitarbeiter gleichzeitig zur Verfügung.

Verknüpfung mit führenden CRMs
Mit dem Roll-out von ShoreTel Connect erweitert der Telekommunikationsanbieter auch die Anbindung seiner ONSITE- und CLOUD-Lösung an führende Customer-Relationship-Management-Systeme (CRMs) wie ACT!, AMS 360, Desk.com, Microsoft Dynamics, NetSuite, Salesforce und Zendesk. Aus der vollen Integration in bestehende Systeme resultieren künftig Fähigkeiten wie eingebettete Anrufsteuerung, PopUp-Fenster, Click-to-Call, und die Möglichkeit zu einer direkten Verknüpfung zu relevanten Geschäftsdaten.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: