Webkonferenzen über alle Plattformen hinweg Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.03.2009 Rudolf Felser

Webkonferenzen über alle Plattformen hinweg

Netviewer erreicht mit der neuen Version 5.1 auch Macintosh-, Linux- und Unix-Nutzer. Möglich macht das ein Web-Client auf Flash-Basis.

Webkonferenzen bleiben jetzt nicht mehr an Betriebssystem-Grenzen stecken. Netviewer, Hersteller von Lösungen für Web-Collaboration, hat sich des Problems der verschiedenen Software-Plattformen mit der ab diesem März erhältlichen neuen Programmversion für SaaS-Kunden angenommen. Mit ihr sollen Nutzer von Macintosh, Linux und Unix gemeinsam an Web-Meetings und Online-Kundengesprächen teilnehmen können. Weitere Neuerungen wie eine verbesserte VoIP-Qualität und die Einbindung in bestehende Infrastrukturen erleichtern zusätzlich die Bedienung.

Bisher scheiterten Web-Meetings oft, wenn beim Teilnehmer strenge Sicherheitsrichtlinien oder andere Plattformen als Windows das Ausführen von exe-Dateien verhinderten. Ein neuer Web-Client in der Version 5.1 ermöglicht es auch Nutzern von Linux und Unix-Betriebssystemen, an sicheren Netviewer-Meetings teilzunehmen. Einzige Voraussetzung ist der aktuelle Flash-Player. Für Macintosh-Nutzer gibt es ebenfalls ein kostenloses Teilnehmerprogramm. Durch die zusätzliche Unterstützung der 64-Bit-Versionen von Windows XP, Vista, Server 2003 und Server 2008 ist Netviewer nun auch auf diesen Betriebssystemen lauffähig.

Überarbeitete Bedienfunktionen machen Webkonferenzen noch einfacher handhabbar. Die Sprachqualität bei der VoIP-Übertragung wurde weiter verbessert. Neue Funktionen vereinfachen die VoIP-Konfiguration und unterstützen den Benutzer beim Einrichten seines Headsets. Netviewer erkennt künftig die Monitorauflösung des eigenen PCs und wählt dementsprechend die optimale Darstellung für den übertragenen Bildschirm. Dies sorgt besonders bei stark unterschiedlichen Bildschirmauflösungen für bessere Lesbarkeit.

Neu ist außerdem ein Add-in für den Windows Live Messenger. Damit kann der Initiator einer Webkonferenz seine Live Messenger-Kontakte direkt aus Netviewer zu einer Sitzung einladen. "Zahlreiche Add-ins und Plug-ins unter anderem für Outlook, Skype, Firefox und nun auch Live Messenger tragen dazu bei, dass man Netviewereinfach, schnell und spontan aus dem laufenden Arbeitsprozess heraus starten kann", erklärt Daniel Holzinger, Managing Directorvon Netviewer Austria. Zu den bisher acht Sprachversionen kommt Russisch neu hinzu. Dank der neuen Unicode-Unterstützung können beispielsweise auch asiatische Sprachen kurzfristig folgen.(pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: