Neue Virtual Client Services Appliance von Fujitsu für KMU Neue Virtual Client Services Appliance von Fujitsu für KMU - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Neue Virtual Client Services Appliance von Fujitsu für KMU

Mit der Vorstellung der neuen Virtual Client Services (VCS) Hyperscale Appliance als Managed Service bietet Fujitsu eine Lösung für Unternehmen jeder Größe, die ein leistungsstarkes Virtual Computing ermöglicht.

Die VCS Hyperscale Appliance kombiniert Hard- und Software und soll vor allem kleinen bis mittelständischen Unternehmen den schnellen Einstieg in die Welt der Virtualisierung ermöglichen.

Die VCS Hyperscale Appliance kombiniert Hard- und Software und soll vor allem kleinen bis mittelständischen Unternehmen den schnellen Einstieg in die Welt der Virtualisierung ermöglichen.

© Fujitsu

Mit VCS haben Unternehmen Zugang zu einer einfachen, skalierbaren und agilen Methode, mit deren Hilfe ihre Mitarbeiter Desktop- und Application Services verwenden können. Jede Einheit der Lösung unterstützt gleichzeitig bis zu 500 Nutzer. Zudem können bis zu vier Appliances miteinander kombiniert werden, sodass Kunden auf ein System hochskalieren können, das bis zu 2.000 Desktops unterstützt.

Die VCS Hyperscale Appliance bietet sowohl Desktop- als auch Anwendungs-Services, indem sie Hardware, Software und Automations-Know-How miteinander verbindet. Das ist nötig, um Virtualisierungsprojekte erfolgreich umzusetzen. Dank der neuen Lösung von Fujitsu sollen Mitarbeiter flexibler sein und jederzeit und von jedem PC oder mobilen Gerät auf der Welt sicher auf ihren persönlichen Desktop, Anwendungen und Daten zugreifen können. IT-Verantwortlichen soll dies die Sicherheit geben, dass alle Unternehmensdaten sicher im Rechenzentrum gespeichert bleiben und nicht auf Notebooks, PC oder Mobilgeräte kopiert werden können.

Die neue Appliance basiert auf einem Fujitsu PRIMERGY Server CX400 M1, der mit ein bis vier Nodes verfügbar ist und zwischen 500 und 2.000 Nutzer bedienen kann. Dank der Atlantis USX Software-defined Storage-Technologie haben Unternehmen die Möglichkeit, jeden Typ von Speicher dazu zu nutzen, um Leistungsfähigkeit und Kapazität zu erhöhen. Eine einfache Systemkonfiguration wird durch automatisierte Skript-Prozesse sichergestellt, wodurch langwierige Programmierungsmaßnahmen vor dem Systemstart unnötig sind.

Die Fujitsu VCS Hyperscale Appliance ist ab sofort als Managed Service über Fujitsu direkt verfügbar. Die Preise variieren je nach Region und Konfiguration.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: