NetApp befragt Unternehmen zu Pro und Contra von Virtualisierung Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.04.2010 Oliver Weiss

NetApp befragt Unternehmen zu Pro und Contra von Virtualisierung

Die Mehrheit der Befragten nannte die Vereinfachung der IT-Umgebung und die erhöhte Flexibilität des Managements als Hauptvorteile. Als Nachteil gelten die steigende Gesamtkomplexität und mögliche Mehrkosten aus erhöhtem Management- und Personalaufwand.

NetApp gibt die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Virtualisierung unter 268 deutschen, österreichischen und Schweizer Unternehmen bekannt: 57 Prozent der Befragten nannten die Vereinfachung der IT-Umgebung (29 Prozent) und die erhöhte Flexibilität des Managements (28 Prozent) als Hauptvorteile. Die Modernisierung der Infrastruktur (19 Prozent), Platzersparnis im Datacenter (13 Prozent) und die Beschleunigung von Prozessen (10 Prozent) folgen auf den Plätzen drei bis fünf.

Geht es um die Anforderungen im Bereich Storage, so sind die Kriterien Hochverfügbarkeit (29 Prozent) und Performance (28 Prozent) wichtiger als der Aspekt der Konsolidierung (22 Prozent) oder Disaster Recovery (22 Prozent). "Gerade in virtualisierten Umgebungen hat Storage eine geschäftskritische Bedeutung. Unternehmen haben erkannt, wie wichtig hochverfügbare und leistungsstarke Speichersysteme für reibungslose Geschäftsprozesse sind. Unsere Umfrage bestätigt das", kommentiert Ewald Glöckl, Regional Manager Austria and Eastern Europe bei NetApp.

Die Umfrage zeigte auch, dass insgesamt bereits drei Viertel der befragten Unternehmen Storage-Effizienz-Technologien wie Deduplizierung (40 Prozent) und Thin Provisioning (35 Prozent) in virtualisierten Umgebungen nutzen. Virtuelles Klonen wird schon von einem Viertel der Befragten eingesetzt. "Lösungen zur Steigerung der Speichereffizienz sind angesagt, da Unternehmen mehr denn je versuchen müssen, mehr mit weniger zu erreichen", sagt Glöckl. "Dennoch ist noch Aufholarbeit zu leisten, damit Unternehmen ihre virtuellen Infrastrukturen noch besser und effizienter gestalten können."

Lediglich 44 Prozent der Befragten sehen neben den Vorteilen auch Risiken bei der Einführung von Virtualisierungslösungen. Als bedenklich stuften diese Kunden vor allem die Kompatibilität der Komponenten, die Gesamtkomplexität und mögliche Mehrkosten aus erhöhtem Management- und Personalaufwand ein.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: