Machtwort: Gegenseitig das Wasser abgraben Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.08.2009 Thomas Mach

Machtwort: Gegenseitig das Wasser abgraben

Der Druck im Virtualisierungs-Markt steigt.

Der Druck im Virtualisierungs-Markt steigt. Virtuelle Unternehmens-Welten erleben einen enormen Boom, da immer mehr Anwender noch mehr aus bestehenden Landschaften machen wollen – es wird also langsam eng im Markt. Nicht nur, weil mittlerweile so gut wie jeder Software-Hersteller auf den Virtualisierungs-Zug aufgesprungen ist und das eine oder andere entsprechende Produkt im Portfolio hat. Sondern vor allem auch deshalb, weil sich die Fronten zwischen den großen Drei der Branche – Citrix, Microsoft und Vmware – zunehmend verhärten. Dabei ist der Marktprimus Vmware seinen zwei Konkurrenten ein derartig großer Dorn im Auge, dass diese schon zur Vmworld Europe im Frühjahr beschlossen, gegen den Virtualisierungs-Pionier gemeinsam anzutreten.

Diese Kooperation wurde nun vertieft und ausgebaut. Im Rahmen dessen nehmen sich die Unternehmen eines Bereichs an, der bislang noch recht stiefmütterlich behandelt wurde – des Managements der virtuellen Umgebungen. Denn gerade wenn es um »Software-Grenzen« überschreitendes Management solcher IT-Landschaften geht, stoßen herkömmliche Lösungen angesichts der Komplexität des Unterfangens schnell an ihre Grenzen. Das dabei zwei Vertreter unterschiedlicher »IT-Weltansichten« (Fat- versus Thin-Client) zusammenarbeiten, erscheint auf den ersten Blick überraschend. Bei genauerer Betrachtung allerdings werden die Hintergründe dafür recht klar. Denn Vmware dominiert nicht nur den Virtualisierungs-Markt. Statt dessen versucht das Unternehmen recht konsequent, einen grundlegenden Paradigmenwechsel in der Unternehmens-IT einzuläuten. Frei nach dem Motto »Die Welt ist eine Wolke« wildert der Anbieter in den angestammten Revieren der beiden Unternehmen – und zwar mit dem Plan ein »Betriebssystem für Rechenzentren« zu liefern.

Microsoft hat mittlerweile Übung in der Revier-Verteidigung. Schließlich trägt der Betriebssystem-Konzern solche Kämpfe derzeit an vielen Fronten aus, nicht nur im Virtualisierungs-Markt. Und teilt seine (aktuellen) Erfahrungen dabei mit IBM. Diese kommen durch Ciscos Schritt in den Servermarkt enorm unter Druck. Grund genug für Big Blue, gänzlich neue Seiten aufzuziehen. Im Rahmen dessen sollen künftig Produkte des Netzwerkspezialisten Juniper unter dem IBM-Label vermarktet werden. Ob der Konzern damit ausreichend Fett ins sprichwörtliche (Produkt-)Kraut bekommt, bleibt abzuwarten. Denn bislang ist die diesbezügliche IBM-Ankündigung noch recht vage. Sollte der Plan aber aufgehen – Juniper arbeitet aktuell mit Hochdruck an einem »Stratus« benannten Projekt einer einheitlichen Rechenzentrums-Struktur –, hätte der Konzern einen enormen Trumpf in der Hand.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • mic customs solutions (Gruppe)

    mic customs solutions (Gruppe) Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: