Ausblick auf 2012 von Benigna Prochaska, Sage Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


29.02.2012 Alex Wolschann/Rudolf Felser

Ausblick auf 2012 von Benigna Prochaska, Sage

Die COMPUTERWELT hat über 50 Geschäftsführer heimischer IT-Anbieter um einen Ausblick auf 2012 gebeten. Benigna Prochaska ist überzeugt, dass die Nachfrage nach Softwarelösungen weiter steigen wird.

Computerwelt: Rechnen Sie in Ihrem Unternehmen 2012 mit einem Umsatzwachstum? Wenn ja, etwa in welchem Umfang? Benigna Prochaska: Die Nachfrage nach Softwarelösungen ist im letzten Jahr kontinuierlich gestiegen und zeigt stabile Zuwachsraten, die sich aus heutiger Sicht 2012 fortsetzen werden. Unternehmen suchen moderne und vor allem benutzerfreundliche Lösungen, um ihre Prozesse zu vereinfachen und ihr Business effizient und gewinnbringend zu gestalten. Die Einbindung der Mitarbeiter und Führungskräfte in die Personalprozesse wird durch technologische Neuentwicklungen und einfachste Bedienung unterstützt. Der Trend im Bereich Software geht stark in Richtung einfache Applikationen im Web, auf mobilen Devices oder als SaaS-Lösung und ermöglicht uns neue Wachstumsfelder im Bereich der Softwareentwicklung.

Suchen Sie 2012 Fachkräfte und erwarten Sie eine schwierige Suche? Wo und wie wollen Sie Fachkräfte finden? Die Suche nach hoch qualifizierten Fachkräften und Experten gestaltet sich bereits seit geraumer Zeit schwierig. Zu diesem Thema haben wir 2011 eine repräsentative Studie unter der österreichischen Bevölkerung durchgeführt und dabei interessante Ansätze für die Rekrutierung gewonnen. Der am meisten genutzte Personalbeschaffungsweg für den Stellensuchenden oder Wechselwilligen ist der Freundes- und Verwandtenkreis. Ziel ist, über die eigenen, zufriedenen Mitarbeiter und durch Positionierung des Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber diese Beschaffungsquelle zu fördern. An zweiter Stelle folgen bereits Zeitungs- und Online-Stellenanzeigen. Alternative Wege, wie etwa Social Media, werden noch kaum von der Bevölkerung wahrgenommen. Unter dem Gesichtspunkt des nachhaltigen Fachkräftemangels wird auch die strukturierte Ausbildung im eigenen Unternehmen zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Welche IT-Trends werden 2012 in Österreich an Bedeutung gewinnen, welche könnten an Bedeutung verlieren? Die Skalierbarkeit von IT Infrastruktur, u.a. die Virtualisierung und Services in der Cloud, sind IT-Trends, die sich am aktuellen und zukünftigen Bedarf der österreichischen Unternehmen orientieren und damit den Unternehmen eine hohe Flexibilität ermöglichen. Die gleiche Flexibilität sehen wir in den Software-as-a-Service Lösungen. Die Nutzung erfolgt nach Bedarf, die Erstinvestition entfällt, es besteht keine Bindung und die Applikation ist einfach in der Bedienung und damit ohne Schulung sofort test- und einsetzbar. Um all dies anbieten zu können, haben wir mit neuester Technologie und höchstem Anspruch an Usability www.meinpersonal.at entwickelt und erfolgreich auf den Markt gebracht. An Bedeutung verlieren schon seit geraumer Zeit proprietäre Lösungen mit hohem Implementierungs-und Schulungsaufwand, die schwer und aufwendig in die eigene IT-Infrastruktur zu integrieren sind.

In welchen Branchen sehen Sie in Österreich Nachholbedarf bei der IT-Infrastruktur? Die wichtigste Unterscheidung ist diejenige zwischen Großunternehmen und KMUs. Größerer Konzerne betrieben entweder eine eigene (mehr oder wenig aktuelle) IT-Infrastruktur, oder haben diese an IT-Dienstleister outgesourct. Unter den KMUs hingegen stellen sich immer mehr Entscheider die Frage, ob es wirklich Sinn macht Geld und Personalressourcen in eine eigene IT-Infrastruktur zu investieren. Hier kommt das Konzept des Cloud Computing und IT-as-a-Service ins Spiel, von dessen Erfolg wir überzeugt sind und dementsprechend auch bereits eigene Lösungen anbieten. Wir werden in den nächsten Monaten noch viele interessante Cloudansätze erleben; und es werden auch einige neue Anbieter den Markt betreten.

Wie reagieren Sie auf die steigenden Sicherheitsanforderungen Ihrer Kunden aufgrund von BYOD oder Social Media? BYOD betrifft uns als Anbieter von HR-Software nicht wirklich. Was hingegen unsere Web-Lösungen wie meinpersonal.at betrifft, arbeiten wir hier mit dem Rechenzentrum der RLB in Kärnten zusammen und garantieren unseren Kunden damit ein Höchstmaß an Sicherheit und Hochverfügbarkeit. Generell gesprochen lässt sich das Vordringen von Social Media in Unternehmen nicht aufhalten und die Tendenz von BYOD aus den US wird auch hierzulande ihre Anhänger finden. In diesem Zusammenhang wird es notwendig sein die Endgeräte zu "teilen"; in einem Businessteil und einen, der privat genutzt wird. Das muss sehr userfreundlich passieren, damit diese zukünftigen Geräte vom User auch akzeptiert werden.

Benigna Prochaska ist Geschäftsführerin der Sage GmbH.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: