WristQue: Armband vernetzt User mit Gebäude Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.01.2012 Alex Wolschann/pte

WristQue: Armband vernetzt User mit Gebäude

Das von jedem Nutzer individuell lernende System kann Vorgänge wie die Ansteuerung der Klimaanlage vollständig automatisieren und bietet großes Potenzial für die Reduktion des Energieverbrauchs.

Joe Paradiso und Brian Mayton vom Massachussetts Institute of Technology (MIT) arbeiten an einem elektronischen Armband namens "WristQue", das seinen Träger intelligent mit einem Smart Building vernetzt. Das von jedem Nutzer individuell lernende System kann Vorgänge wie die Ansteuerung der Klimaanlage vollständig automatisieren und bietet großes Potenzial für die Reduktion des Energieverbrauchs.

Der Prototyp des vernetzten Handschmucks verfügt über drei Tasten. Zwei davon dienen dem User, um dem System mitzuteilen, ob er im Moment eine wärmere oder kühlere Raumtemperatur bevorzugen würde. Der dritte Knopf aktiviert Gestensteuerung für elektronische Geräte in der Nähe, wie etwa Fernseher oder PC.

Die im Gebäude verteilten Sensoren dienen jedoch nicht nur der Fernkontrolle über Handbewegungen, sondern auch zur Erfassung anwesender Personen. Über längere Zeit kann das "kluge Gebäude" prognostizieren, wer sich wann wo aufhalten wird und entsprechend reagieren.

Besonders nützlich ist dies in Arbeitsumgebungen. Ist etwa ein Konferenzraum wahrscheinlich über längere Zeit ungenutzt, so können automatisch die Raumtemperatur gesenkt und Frischluft durch das Öffnen der Fenster zugeführt werden. Steht ein Meeting bevor, wird das Zimmer kurz davor auf eine behagliche Temperatur gemäß der Vorlieben der jeweiligen Personen vorgeheizt. Ein dreiwöchiger Testlauf ergab eine 24-prozentige Reduktion der Energiekosten.

WristQue kommuniziert über Ultra-Breitbandfunk mit dem Gebäude. Das Team von Paradiso und Mayton arbeitet nun an der Integration von weiteren Features für das noch im Teststadium befindliche Armband. Zukünftig soll sich mit dem Armband auch die Beleuchtung der Räumlichkeiten regeln und "trainieren" lassen und weitere Geräte über Handgesten bedienbar werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: