Kundentreue bei ERP Kundentreue bei ERP - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.04.2012 :: Printausgabe 07-08/2012 :: Rudolf Felser +Premium Content

Kundentreue bei ERP

ERP-Lösungen finden sich heute in fast allen Unternehmen.






ERP-Lösungen finden sich heute in fast allen Unternehmen. Diese Beobachtung bestätigt auch Nedzad Fajic, Regional Vice President DACH Channels von Infor, einem Anbieter von Geschäftssoftware und Services, im Gespräch mit der COMPUTERWELT: »Es gibt kaum ERP-Installationen auf der grünen Wiese. Jeder Kunde hat schon etwas. Was wir weitestgehend haben ist ein Ablöse- oder Ergänzungsgeschäft.« Aus diesem Grund hat Infor sein Portfolio erweitert, neben ERP werden nun unter anderem die Felder Business Intelligence, Customer Relationship Management oder Suppy Chain Management adressiert. »Alles, was ergänzend ist, nach- oder vorgelagert, um das ganze Thema Geschäftsapplikationen sauber abdecken zu können«, so Fajic. Kundentreue ist dabei ein wichtiger Faktor. »Wenn Unter­nehmen sich für eine ERP-Software entscheiden, dann halten sie im Schnitt zwölf Jahre an der Software fest. Nach zwölf Jahren wechseln sie nicht unbedingt das Unternehmen, sondern auf den nächsten Releasestand. Wenn ein Kunde sich für eine ERP-Software entscheidet ist das in der Regel mit viel Aufwand verbunden. All das macht ein Unternehmen nicht zu häufig – wenn es zufrieden ist bleibt es treu.« Stark sei aber das Komplementärgeschäft, erklärt Fajic: »Wenn Sie eine ERP-Installation haben, kommen sie schnell an den Punkt, dass das Unternehmen einen aktuellen Überblick über Liquidität, Lieferantensituation oder den Produktionsstatus haben will. Das ist etwas, das von dem Themenfeld BI und angrenzenden Themenfeldern abgedeckt wird. Auch da haben wir Produkte im Portfolio. Das Cloud-Business wird laut dem Infor-Manager ebenfalls immer wichtiger: »Wir haben mittlerweile über 800 Kunden mit mehr als 500.000 Nutzern in der Cloud. Trotzdem lassen wir dem Kunden die Wahl: Möchte er eine Lösung in der Cloud, im eigenen Rechenzentrum oder vielleicht ein Managed Service. Alle unsere Produkte sind über alle Implementierungsformen kompatibel und können auch gemischt werden. Das unterscheidet uns von anderen Herstellern. Meistens ­findet der Kunde im Gespräch mit uns ­heraus, was er möchte.« Die Kunden in Deutschland und Österreich sind Fajic zufolge jedoch noch nicht so stark Cloud-affin was Geschäftsprozesse betrifft. 2011 hat Infor die neue Generation seiner Enterprise-Software vorgestellt: Infor10 bietet verbesserte Nutzererfahrung und branchenspezifische Funktionen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: