Wachstum der IT-Branche treibt 2012 wirtschaftliche Entwicklung in CEE voran Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.12.2011 pi

Wachstum der IT-Branche treibt 2012 wirtschaftliche Entwicklung in CEE voran

Die IT-Markterwartungen für 2011 und 2012 der Erste Group wurden nachjustiert. Grund waren die zunehmenden Ängste vor dem Überschwappen der Schuldenproblematik von Westeuropa auf die CEE-Länder.

Analysten der Erste Group zufolge sind jedoch bislang kaum Veränderungen bei den Ausgaben im IT-Bereich zu erkennen. Dies spiegelt sich in einer prognostizierten soliden Erhöhung der IT-Ausgaben 2012 wider. Vor allem Länder wie Polen (+7,8 Prozent), Rumänien (+12,7 Prozent), Bulgarien (+15,0 Prozent) und Kroatien (+10,1 Prozent) werden dabei die Gesamtwachstumsraten tragen.

"Grundsätzlich wird erwartet, dass die Zunahme der IT-Ausgaben in den CEE-Ländern in den kommenden Jahren ungefähr doppelt so hoch sein wird wie deren BIP-Wachstum. Durch diese Entwicklung werden sie gegenüber den vergleichbaren westlichen Ländern aufholen. Es zeigt sich, dass der Konvergenzprozess der EU in den meisten Fällen noch Jahre dauern wird, und dass sich die IT-Nachfrage in der Region in der Folge intensivieren wird. Der Kohäsionsfonds stellt der EU Mittel zur Verfügung, die sowohl für öffentliche IT-Projekte als auch für unternehmensspezifische IT-Investitionen verwendet werden", so Daniel Lion, CEE Technology Analyst bei Erste Group Research und Autor des Berichts.

"Wir müssen zwischen den Wachstumstreibern des IT-Sektors in CEE differenzieren – nämlich den fundamentalen Treibern auf der einen und den trendbezogenen Treibern auf der anderen Seite. Die Konvergenz als wichtigster Fundamentaltreiber wird dazu beitragen, dass die Unternehmen in CEE und der öffentliche Sektor ihre IT-Ausgaben schrittweise erhöhen werden. Diese Investitionen werden durch die von der EU bereitgestellten Mittel vorangetrieben werden. Zu den trendbasierten Wachstumstreibern zählen Cloud Computing und die Notwendigkeit von Effizienzsteigerungen und der Erhöhung der betrieblichen und strategischen Exzellenz. Die exponentielle Erhöhung der Datenmengen kurbelt die Nachfrage nach schnelleren mobilen Kommunikationsnetzen an. Allgemein starke Bilanzen (niedrige Schulden/überschüssige Liquidität) und die Notwendigkeit, die Marktposition in einer sich schnell verändernden, technologisch dynamischen Umgebung zu verbessern, werden die M&A-Aktivitäten vorantreiben", fügt Lion hinzu.

IT-MÄRKTE IN CEE Als Gegenpol zum wichtigsten Fundamentaltreiber – dem Konvergenzprozess der EU – haben sich der Erste Group zufolge verschiedene Markttrends entwickelt, die das IT-Wachstum auch in einer negativen Umgebung unterstützen werden. Mobilisierung und Flexibilität sind Triebfedern dieser Trends und gehen Hand in Hand mit niedrigeren Kosten und erhöhter Flexibilität.

Wachstumstreiber Nr. 1: Cloud Computing Während die Vorteile von Cloud Computing in Form von Kostenoptimierung und einem schonenden Ressourceneinsatz auf der Hand liegen, erfordert das Konzept auch erhöhte Flexibilität und Mobilität. Die Vorteile von Cloud Computing sind angesichts der Tatsache, dass die Initialkosten (CAPEX) wegfallen, besonders für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Start-ups attraktiv. Außerdem bietet Pay-per-use Zugang zu Lösungen, die im Rahmen eines Lizenzvertrags kaum nachgefragt werden, aber durch das neue Konzept aus Kostensicht attraktiver werden. Zudem können die Kosten für IT-Personal signifikant gesenkt werden. Da KMU das wirtschaftliche Rückgrat der Region Zentral- und Osteuropa bilden, werden die Akzeptanzraten für Cloud Services in CEE laut Erste Group voraussichtlich hoch sein.

Wachstumstreiber Nr. 2: Mobilkommunikationsnetze Die Erweiterung der Mobilkommunikationsnetze geht Hand in Hand mit dem Wachstum von Smartphones, Tablets und internetbasierten Anwendungen wie Cloud Computing, Machine-to-machine-Kommunikation, Video-Streaming oder Daten- und Sprachkommunikation. Der kürzlich veröffentlichte Bericht über den mobilen Datenverkehr zeigte, dass die globale Mobilfunkdurchdringung bei 82 Prozent (oder 5,8 Milliarden Benutzern) liegt. Dabei beginnt das zu erwartende exponentielle Wachstum von mobilen Datenvolumen erst. Während die mobil übertragenen Daten das Sprachdatenvolumen im 4. Quartal 2009 erstmals überflügelt haben, war ihr Volumen im 1. Quartal 2011 bereits doppelt so groß wie das Sprachdatenvolumen. Von allen im 3. Quartal 2011 verkauften Mobiltelefonen waren 26 Prozent Smartphones, aber nur zehn Prozent der sogenannten Installed Base (d.h. der Gesamtzahl der bereits in Verwendung befindlichen Smartphones). Das lässt den Analysten zufolge eine beträchtliche Verstärkung dieses Trends erwarten.

Wachstumstreiber Nr. 3: Effizienzsteigerung und Erhöhung der betrieblichen und strategischen Exzellenz Hinter diesem Wachstumstreiber steht das Ziel, Anwendungen zu integrieren, die eine höhere Effizienz unterstützen und gleichzeitig die Kosten senken. Ein weiterer Aspekt dieses Wachstumstreibers besteht darin, Managementinformationssysteme zu implementieren, die sowohl die operativen als auch die strategischen Entscheidungen verbessern. Dies ist in einer herausfordernden Umgebung von entscheidender Bedeutung. In diesem Zusammenhang zielt z.B. die Implementierung einer serviceorientierten Architektur (SOA) auf die Optimierung der IT-Landschaft der Unternehmen. Die Straffung der verfügbaren Anwendungen durch die Nutzung der gesamten durch verschiedene Quellen erfassten Informationen trägt dazu bei, Redundanzen zu verringern und die Effizienz bei sinkenden Kosten zu erhöhen. Während der SOA-Ansatz auf On-Premise-Systeme (d.h. auf Hardware und Software, die vom Unternehmen selbst betrieben und verwendet wird) zielt, ist Cloud Computing ein Ansatz, der zusätzliche Funktionen für eine weitergehende Optimierung zur Verfügung stellt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: