Weniger Nachfrage nach Elektronikteilen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.12.2011 apa/Christof Baumgartner

Weniger Nachfrage nach Elektronikteilen

Der Elektronikmarkt scheint abzuflauen. Der US-Bauteilehersteller Texas Instruments musste seine Erwartungen an das laufende vierte Quartal herunterschrauben. Es gebe "eine geringere Nachfrage über viele Märkte, Kunden und Produkte hinweg", erklärte das Unternehmen. Ausnahme seien Mobilfunk-Chips.

Texas Instruments geht nun davon aus, im Schlussquartal einen Umsatz von 3,19 bis 3,33 Milliarden Dollar zu erzielen, nachdem sich das Unternehmen zuvor bis zu 3,54 Milliarden Dollar (2,65 Mrd Euro) zugetraut hatte. Der Gewinn pro Aktie soll nun bei 0,21 bis 0,25 Dollar herauskommen nach zuvor bis zu 0,36 Dollar.

Texas Instruments ist führend bei analogen und integrierten Prozessoren für einfache Rechenaufgaben. Die Chips kommen in Waschmaschinen ebenso zum Einsatz wie in Handys, Fernsehgeräten oder Industrieanlagen. Daher gilt Texas Instruments als Barometer für die gesamte Elektronikbranche. Nachbörslich fiel der Aktienkurs um 5 Prozent.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: