SAP traut sich mit Zukauf Umsatzsprung bis 2015 zu Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.12.2011 apa/Christof Baumgartner

SAP traut sich mit Zukauf Umsatzsprung bis 2015 zu

Der Softwarekonzern SAP rechnet im Zuge der Akquisition des Konkurrenten SuccessFactors mit sprunghaft steigenden Umsätzen in den kommenden Jahren. Im Jahr 2015 erwarte SAP nun Umsätze von rund 21 Mrd. Euro, sagte SAP-Co-Vorstandssprecher Bill McDermott. Bisher lag das Umsatzziel bei 20 Mrd. Euro.

Zur Verbesserung der Ertragskraft wird SuccessFactors aber zunächst keinen Beitrag leisten: "Wir halten an unserem Margenziel fest", sagte ein SAP-Sprecher. SuccessFactors verdiene wegen des hohen Wachstumstempos derzeit kein Geld. 2012 werde die Marge belastet, danach werde sich die Übernahme aber positiv im Gewinn niederschlagen. SAP peilt bis 2015 einen Anstieg der operativen Marge auf 35 Prozent an und will damit seinen profitableren Wettbewerbern Oracle, Microsoft oder IBM näherrücken. 2010 kam SAP auf eine operative Rendite von 31 Prozent.

Mit dem am Wochenende bekanntgegebenen Übernahmeoffert für die auf Personal-Management spezialisierte Softwareschmiede SuccessFactors aus Kalifornien für umgerechnet 2,5 Mrd. Euro will sich SAP zum Marktführer bei Mietsoftware aufschwingen. Analysten begrüßten die strategische Investition, da immer mehr Unternehmen Software nicht mehr kaufen und auf ihren IT-Systemen installieren, sondern mieten und über das Internet nutzen wollen.

"Die Bewertung ist hoch", sagte Nomura-Analyst Rick Sherlund. Der von SAP angebotene Aufschlag von mehr als 50 Prozent auf den jüngsten Börsenkurs von SuccessFactors sei aber "vernünftig", da das Unternehmen hohe Wachstumsraten aufweise. Die Investmentbank Citigroup wertete den Kaufpreis als "vertretbar".

An der Börse sorgte der hohe Kaufpreis zunächst für Ernüchterung bei den Anlegern: Die Aktien von Europas größtem Softwarehaus fielen gegen den Trend um gut zwei Prozent auf 43,77 Euro und waren damit Schlusslicht im deutschen Leitindex Dax. "Selbst, wenn man die für 2013 erwarteten Erträge zugrunde legt, ergibt sich ein Kurs/Gewinn-Verhältnis von 165", rechnete Marktanalyst Heino Ruland von Ruland Research vor.

UMKÄMPFTER MARKT MIETSOFTWARE Angesichts des heiß umkämpften Markts für Mietsoftware und Cloud-Computing wird am Finanzmarkt trotz der hohen Bewertung über ein mögliches Gegenangebot für SuccessFactors spekuliert. "Wir können das nicht ausschließen", sagte ein SAP-Sprecher. "Wir haben aber einen fairen Deal vorgeschlagen und sind zuversichtlich, ihn abzuschließen." Es gebe kaum Überschneidungen zwischen beiden Unternehmen bei den Kunden.

Die Analysten des Marktforschungsunternehmens Forrester lobten den eingeschlagenen Akquisitionskurs von SAP. Dadurch ergäben sich viele Synergien, da SuccessFactors und SAP derzeit nicht in direkter Konkurrenz stünden. Zudem könne SAP mit der Übernahme, die im ersten Quartal 2012 abgeschlossen sein soll, schneller in den Markt vordringen. "Mit unserer eigenen Software für das Karriere-Management waren wir zu langsam", räumte ein SAP-Sprecher ein. Mit SuccessFactors kommen SAP nun deutlich schneller voran und könne neue Applikationen für Cloud-Computing anbieten.

Rund 40 Prozent des voraussichtlichen Kaufpreises für das vor zehn Jahren gegründete Software-Unternehmen SuccessFactors will SAP mit Hilfe eines Kredits finanzieren, den Rest aus dem laufenden Barmittelbestand. Durch diese Mischfinanzierung werde das Risiko verteilt, sagte ein SAP-Sprecher. Für den geplanten Kredit in Höhe von einer Milliarde Euro bekommen SAP "gute Konditionen" am Markt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • mic customs solutions (Gruppe)

    mic customs solutions (Gruppe) Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: