Die Stadt als Computer Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


07.09.2011 Christof Baumgartner/apa

Die Stadt als Computer

Technologien verändern die Interaktion zwischen den Menschen.

»Schaut man heute auf eine Stadt, ist sie fast schon ein lebender Computer. Mit neuen Technologien und Daten wie etwa aus dem Mobilfunk können wir heute Dinge verstehen, wie wir sie vorher noch nicht verstehen konnten«, sagte der MIT-Professor für Architektur Carlo Ratti im Rahmen der Alpbacher Technologiegespräche. Er verwies auf neue Möglichkeiten, für Städte sowie alltägliche Gegenstände wie das Fahrrad energie- und ressourcenschonende Lösungen zu entwickeln und gleichzeitig die Lebensqualität der Bürger zu erhöhen. »Smarter« können Städte dabei auf vielfältigste Weise werden. Auch die Analyse der Kommunikation zwischen Menschen, etwa über ihre Mobiltelefonverbindungen, schafft neue Möglichkeiten: So wird Ratti zufolge angedacht, ob diese Daten nicht dabei helfen könnten, die politischen Wahlbezirke in Großbritannien neu zu definieren. Auch beim Aufbau von neuen »Smart Cities« engagieren sich die MIT-Forscher. Sie beschäftigen sich mit der Frage, wie die Technologien die Interaktion zwischen den Bürgern der Stadt und den Menschen und der Stadt verändert. Klar ist: »Es sind radikale Veränderungen.« Das Internet und Smartphones verändern auch die Wahrnehmung der Stadt: Mit personalisierten, auf das Interesse des Nutzers zugeschnittenen Informationen »nehmen Menschen Orte immer häufiger ­unterschiedlich wahr – nicht ohne Auswirkungen auf ihr physisches Mobilitäts­verhalten im urbanen Raum«, sagte Katja Schechtner vom Austrian Institute of Technology (AIT). Darauf muss auch die künftige Stadt- und Verkehrsplanung ausgerichtet sein. Die größte Herausforderung für die Stadt- und Verkehrsplaner stellt der urbane Zuzug dar: 2010 haben 53 Prozent der Weltbevölkerung in Städten gelebt – 2050 sollen es bereits 75 Prozent sein. Um das zu bewältigen, werden zwei Ansätze kombiniert: Urbane Verdichtung und intelligente Steuerungssysteme für Verkehr und Energie, die Ressourcen optimal nutzen.

Intelligente Steuerung »Wirkliche Eingriffe« könne man in Europa beim Stadtmanagement »über die intelligente Steuerung der Infrastruktursysteme vornehmen, zum Beispiel über geplante Verkehrsströme und die Energieversorgung«, so Schechtner. Ein Beispiel: Die Straßenbeleuchtung biete Sicherheit, stelle aber zugleich eine die Gesundheit beeinträchtigende Lichtverschmutzung dar – hier gehe es um die richtige Balance zwischen An- und Abschalten beziehungsweise Dimmen von Licht. Denn mit den neuen Technologien ergeben sich auch für die Gesellschaft neue Möglichkeiten der Partizipation. Aus der bürgerlichen Mitbenützung und Mitgestaltung der verschiedenen Daten aus Städten werde sich vermutlich einmal »eine neue Kulturtechnik entwickeln« – ermöglicht durch die Neuen Medien.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: