Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.08.2011 idg/Rudolf Felser

Google übernimmt Motorola Mobility

Der Suchmaschinenriese will für über 12 Mrd. Dollar die Mobilfunksparte von Motorola übernehmen.

Für 12,5 Mrd. Dollar will Google die Mobilfunksparte von Motorola (Motorola Mobility) übernehmen, wie die Unternehmen bekannt gaben. Motorola Mobility ist erst zu Beginn des laufenden Jahres aus der Aufspaltung der ursprünglichen Motorola Inc. entstanden. Google zahlt für den amerikanischen Handy-Hersteller einen Preis von 40 Dollar pro Aktie, was 63 Prozent über dem Schlusskurs der Aktien von Freitag liegt. Es wäre die größte Übernahme in Googles Firmengeschichte.

Der Motorola-Coup heizte Spekulationen auf den Finanzmärkten an und trieb die Aktien von weiteren möglichen Übernahme-Kandidaten wie Nokia und RIM in die Höhe.

Die Übernahme muss wie gewohnt noch von den Aufsichtsbehörden abgesegnet werden und soll den Erwartungen nach zum Jahreswechsel vollzogen werden. Google will sich mit Motorola, das sich auf Smartphones mit Googles Android-Betriebssystem spezialisiert hat, eine noch stärkere Position im Mobile-Bereich erarbeiten.

Den Angaben zufolge bleibt Motorola Mobility als Android-Lizenznehmer auch weiterhin unabhängig. Auch Android soll laut einer offiziellen Stellungnahme seitens Google weiterhin ein offenes Betriebssystem bleiben. Andy Rubin, Vizepräsident von Googles Mobile-Bereich zum Deal: "Wir erwarten, dass diese Übernahme uns neue Möglichkeiten für das Android-Ökosystem eröffnen wird. Trotzdem bleibt unsere Vision von Android aber unverändert und Google bekennt sich weiterhin zu Android als eine offene Plattform mit einer lebendigen Community."

Beide Unternehmen sehen in dem Deal eine große Chance. Google kann seine Position bei Smartphones und Tablet-Geräten ausbauen, während sich Motorola wachsende Marktanteile erhofft. In den letzten Jahren war der Elektronik-Hersteller nur noch ein kleines Licht und kam kaum noch gegen die wachsende Konkurrenz von LG oder Samsung an. Die Marktanteile des Unternehmen schrumpften im vergangenen Jahr auf gerade einmal 2,4 Prozent.

Nachdem Google vor wenigen Wochen den Bieter-Wettstreit um die Nortel-Patente an Apple und Microsoft verloren hat, kann der Suchmaschinen-Riese nun aus dem beachtlichen Patent-Fundus von Motorola schöpfen. Laut Google könne man sich so besser gegen die "wettbewerbsfeindlichen Bedrohungen" der Konkurrenz schützen. Immerhin ist Google ein Neuling am Mobilfunkmarkt und kann nicht viele eigene Patente vorweisen, was die Verhandlungsposition des Unternehmens in Patenstreitigkeiten nicht gerade verbessert. Das könnte sich somit bald ändern. "Wir haben 17 000 erteilte Patente und 7000 Patentanträge, betonte Sanjay Jha, CEO von Motorola Mobility, bei der Vorstellung der jüngsten Finanzzahlen seines Unternehmens. (idg/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • MIC – managing international customs & trade compliance

    MIC – managing international customs & trade compliance Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: