Optik-Revolution: Material bricht Licht nicht Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.07.2011 pte/Rudolf Felser

Optik-Revolution: Material bricht Licht nicht

Ein internationales Forscherteam hat ein Material entwickelt, durch das sich Licht ausbreitet, als wäre es gar nicht da. Die Forscher orten großes Anwendungspotenzial in der IKT.

Wir haben ein Metamaterial mit null Brechungsindex hergestellt und beobachtet. Wir haben gesehen, dass Licht durch das Material läuft, als wäre dieser Raum nicht vorhanden, sagt Serdar Kocaman, Elektrotechnik-Doktorand an der Columbia University. Es kommt dabei nicht einmal zu einer Phasenverzögerung, weshalb das Team großes Anwendungspotenzial beispielsweise im Bereich photonischer Chips ortet.

"Wir können jetzt den Fluss von Licht kontrollieren, dem schnellsten, was wir kennen", meint zudem Projektleiter Chee Wie Wong, Professor für Maschinenwesen an der Columbia. "Das kann selbst-fokussierende Lichtstrahlen und hochgradig gerichtete Antennen ermöglichen." Ebenso verweist er auf die Chance, eine Tarnkappe zumindest für kleine Objekte oder einen begrenzten Frequenzbereich umzusetzen.

WICHTIGE PHASE Wong sieht die Entwicklung als großen Schritt in Richtung Informationstransport in optischen Chips, mit voller Kontrolle über die Phase des Lichts. Das könnte letztlich große praktische Bedeutung haben, wie der Elektrotechniker Thomas Müller vom Institut für Photonik der TU Wien auf Nachfrage der Nachrichtenagentur pressetext bestätigt. "In photonischen Chips wird elektrische Information in optische Signale umgewandelt und umgekehrt", erklärt er. Die dafür nötigen elektro-optischen Modulatoren basieren in der Regel auf einem interferometrischen Prinzip, das nur bei klar definierter Phase des Lichts funktioniert.

UNNATÜRLICHER BRECHUNGSINDEX Möglich wird die Phasenkontrolle durch eine speziell aufgebaute Nanostruktur, deren Strukturgrößen kleiner sind als die Lichtwellenlänge. Das Team, zu dem auch britische und singapurische Forscher zählen, hat darin Materialien mit positivem und negativem Brechungsindex so kombiniert, dass die Gesamtstruktur einen Brechungsindex von genau Null aufweist – ein bislang einzigartiger Wert.

Alle bekannten natürlichen Materialien haben einen positiven Brechungsindex, im Normalfall größer als eins. Zwar hat der russische Physiker Victor Veselago schon in den 1960ern vorausgesagt, dass Materialien mit negativem Brechungsindex möglich sind. Ab der Jahrtausendwende gab es Durchbrüche bei der Fertigung entsprechender Metamaterialien, die unter anderem als Hoffnungsträger für technologisch erreichte Unsichtbarkeit gelten. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: