Gastkommentar: Know-how made in Austria Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.06.2011 Christian H. Leeb

Gastkommentar: Know-how made in Austria

In den letzten Wochen waren in Graz, Hagenberg und Wien so genannte Start-up-Weekends, bei denen Entrepreneure in Rekordzeit von der Businessidee zu einer fertigen Präsentation kommen konnten.

Ich selbst hatte als Mentor leider nur kurz in Hagenberg Zeit, kann aber trotzdem sagen, dass dieses Format für zu gründende Start-ups genau das richtige ist. Mit Mentoren hat man erfahrene Sparring-Partner, mit anderen Teilnehmern kann man sich austauschen und gemeinsam arbeiten, bei der Abschlusspräsentation sind auch potenzielle Investoren anwesend. Organisiert werden diese Veranstaltungen von Starteurope, die mittlerweile Anfragen aus ganz ­Europa bekommen. Das Interesse ist also inzwischen sehr groß. Und das ist auch gut so.

Ich habe in Hagenberg einen Entrepreneur aus Deutschland getroffen, Christian Atz, der sich dem Thema CO2-Vermeidung gewidmet hat und dafür eine spannende Business- idee hat: Er möchte das viele Geld, das mit Affiliate-Programmen verdient werden kann, mithilfe der Community sammeln, um es dann anschließend zur CO2-Vermeidung einzusetzen. Er nennt sein Vorhaben bioddicted, eine Wortkreation von »bios«, das »Leben« im Griechischen bedeutet, und dem englischen Wort »addicted«.

Noch ist unklar, was genau zur CO2-Vermeidung getan werden kann und wie er selbst damit Geld verdienen wird. Dies war auch der Grund warum viele meinten, dass die Businessidee nicht funktionieren werde. Genau da fängt aber bei mir die Sache erst an, spannend zu werden.

Wenn viele Leute sagen, eine Idee ist super und sie diese sofort verstehen, dann ist ziemlich sicher die Idee nicht innovativ genug und sie wird deswegen nicht so leicht umzusetzen sein. Die Menschen verstehen die Idee zwar, aber verwenden und kaufen das Produkt dann aber nicht unbedingt. Wenn eine Idee jedoch so ist, dass viele Leute sagen, das geht nicht, dann hat man ziemlich sicher etwas gefunden, dass es wert ist, weiterverfolgt zu werden. Die Idee ist dann vielleicht noch nicht ganz klar, nicht fokussiert, aber der Grundstein ist gelegt. Dies ist ein Paradoxon, das Entrepreneure lösen müssen.

Ich werde in späteren Ausgaben wieder von bioddicted berichten. Bin selbst schon sehr gespannt, was daraus werden wird!

Sind Sie selbst Start-up und wollen hier präsentiert werden? Nehmen Sie unter chleeb@gmail.com Kontakt auf!

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: