Canon glaubt an schnellere Erholung nach Beben Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.05.2011 Alex Wolschann/apa

Canon glaubt an schnellere Erholung nach Beben

Der weltgrößte Digitalkamera-Hersteller Canon Inc wird die Folgen des Jahrhundertbebens in Japan schneller hinter sich lassen als zunächst angenommen.

Der weltgrößte Digitalkamera-Hersteller Canon Inc wird die Folgen des Jahrhundertbebens in Japan schneller hinter sich lassen als zunächst angenommen. "Wir sagen jetzt die Rückkehr zur Normalität bis Ende Juni voraus", sagte Konzernchef Fujio Mitarai. Dies werde den Jahresumsatz um rund 50 Mrd. Yen (432 Mio. Euro) erhöhen.

Canon hatte nach der Katastrophe vor zwei Monaten für 2011 seine Prognosen gesenkt und zuletzt mit einer Rückkehr der Zulieferung auf das frühere Niveau erst im Juni oder Juli gerechnet. Zulieferbetriebe könnten nun die Teile zur Produktion aber früher liefern, sagte Mitarai. Auch die japanische Autoindustrie geht aufgrund der zügigen Erholung bei den Zulieferern mittlerweile von einer schnelleren Rückkehr zur Normalität aus als zunächst erwartet.

Canon hatte im ersten Quartal die Folgen des Japan-Bebens deutlich zu spüren bekommen. Die Umsatzerlöse im laufenden Jahr erwartet Canon derzeit mit 3,73 Bill. Yen. Die Vorhersage für den operativen Gewinn im Gesamtjahr hatte Canon Ende April auf 2,8 Mrd. Euro von zuvor knapp 4 Mrd. Euro gekappt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: