Kommentar: Off-Topic – Ich krieg' die Krise Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.04.2011 Rudolf Felser

Kommentar: Off-Topic – Ich krieg' die Krise

Wo man auch hinblickt: In den letzten Jahren "kriselt" es ganz gewaltig. Denn (zumindest deutschsprachige) Journalisten haben ein neues Lieblingswort: die Krise.

Erst war es die Finanzkrise, manche nannten sie auch Bankenkrise, dann kam die Aschewolken-Krise und jetzt ist es die Japankrise. Und in Wahrheit waren der Y2K-Bug und die .com-Blase auch Krisen. Oder wären es gewesen, wenn man die Medienlandschaft heute danach befragen würde. Denn (zumindest deutschsprachige) Journalisten haben ein neues Lieblingswort: die Krise. Jedes größere oder kleinere negative Ereignis wird in der Presse mit diesem Wort bedacht. Es passt ja so gut.

Laut Duden ist eine Krise eine "schwierige Situation, Zeit, die den Höhe- und Wendepunkt einer gefährlichen Entwicklung darstellt". Das Wort ist ein aus dem Griechischen stammendes Substantiv zum altgriechischen Verb krínein, das "trennen" und "(unter-)scheiden" bedeutet. Auf das gleiche Verb geht übrigens auch das Substantiv "Kritik" zurück.

Deswegen übe ich hier und jetzt Kritik an der überbordenden Verwendung des Wortes Krise. Denn dass es sich um einen Wendepunkt handelt, kann man während dem Verlauf einer Krise eigentlich nicht erkennen, sondern erst nachdem sie abgewendet oder beendet wurde. Entwickeln sich die Ereignisse dauerhaft negativ, so spricht man eigentlich von einer Katastrophe, was wörtlich so viel wie Niedergang bedeutet. Angesichts der Vorfälle in Japan also von einer Krise zu sprechen finde ich pietätlos. Es ist eine waschechte Katastrophe.

Meine – sicher keine Beachtung findende – Bitte an alle Kollegen der schreibenden Zunft lautet daher: Denkt nach, bevor ihr bestimmte Worte verwendet! Denn abgesehen davon, dass ihr euch wiederholt, passen sie nicht immer auf die Situation. Wenn ich bei dem nächsten kleineren oder größeren Vorfall nämlich wieder das Wort Krise lesen muss, dann kriege ICH die Krise. Und zwar ganz gewaltig. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: