Bedeutung des Web als Informationsquelle für Finanzen und Geldanlage steigt Bedeutung des Web als Informationsquelle für Finanzen und Geldanlage steigt - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Bedeutung des Web als Informationsquelle für Finanzen und Geldanlage steigt

Das Internet setzt sich als Informationsquelle bei den Themen Finanzen und Geldanlagen immer stärker durch. Die Yahoo!-Studie „Finanzberater Internet“ zeigt, dass jeder zweite, der sich über Finanzthemen informiert dafür das Web nutzt.

© Archiv

Geldsache ist Vertrauenssache – Trotzdem ist der persönliche Ansprechpartner offenbar immer weniger gefragt. Denn zur vertrauensvollen Anlaufstelle wird immer mehr das Internet: Jeder Zweite, der sich über Finanzen informiert, recherchiert online. Wenn es um die am häufigsten genutzte Informationsquelle geht, schlägt das Internet mit 42 Prozent die Bank (26 Prozent) um Längen. Dabei vertraut jeder zweite der Befragten, der sich schon einmal im Internet zum Thema Finanzen informiert hat, den Berichten professioneller Journalisten ebenso wie den Empfehlungen anderer Internetnutzer.

Insgesamt bleibt aber der Finanzjournalismus mit 82 Prozent Zustimmung die vertrauenswürdigste Informationsquelle. Fast ein Viertel (23 Prozent) nutzt redaktionelle Finanzangebote, um sich in Sachen Geldanlagen und Versicherungen auf dem Laufenden zu halten. Etwa jeder zweite Befragte nutzt Suchmaschinen (49 Prozent) oder Vergleichsseiten (46 Prozent), gefolgt von Banken-Webseiten (42 Prozent).

Dabei steht ein großer Teil der Befragten Online-Werbung aufgeschlossen gegenüber. Die Hälfte der Befragten (49 Prozent), die sich über Finanzthemen informiert, schätzt bei Online-Werbung für Finanzprodukte oder Geldanlagen vor allem, dass Zusatzinformationen zum Produkt nur einen Klick entfernt sind. So fordern 49 Prozent, dass Werbung für Finanzprodukte oder Geldanlagen einen Link zu einer Seite mit zusätzlichen Informationen enthalten sollte. Jeweils ein Viertel der Nutzer von "Yahoo! Finanzen" hat den Sprung von der Anzeige zur Informationssuche bereits selbst aktiv vollzogen, nähere Information zu einem gerade gesehenen Produkt gesucht oder die Webseite des Anbieters aufgerufen. Der Aussage, dass es wichtig für Finanzprodukte oder Geldanlagen ist, sich im Web zu präsentieren, stimmen vier von zehn Befragten, die sich über Finanzen informieren, zu (39 Prozent).

„Das Web wird für die Menschen zum Berater in allen Lebenslagen – und das keinesfalls nur für die Jüngeren, sondern quer durch alle Altersschichten. Unsere Finanzstudie zeigt, dass auch im vertrauensabhängigen Bereich Finanzen die Informationssuche immer häufiger im Internet stattfindet, auch die Abwicklung von Finanzgeschäften verlagert sich zusehends ins Web“, so Heiko Genzlinger, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland.

Auch Online-Banking setzt sich durch – Online- und Offline-Banking sind mittlerweile gleichauf: Während noch 41 Prozent der Befragten ihre Bankgeschäfte ausschließlich offline erledigen, geben in Summe gleich viele Befragte an, regelmäßig (20 Prozent) oder sogar ausschließlich (19 Prozent) ihre Bankgeschäfte online zu erledigen.

Grundsätzlich stellen 65 Prozent der Nutzer von Online-Banking heraus, dass sie am Online-Banking besonders die zeitliche Flexibilität schätzen, dicht gefolgt von der örtlichen Flexibilität, die für 55 Prozent bedeutsam ist. Mobile-Banking hat sich im Vergleich dagegen noch nicht durchgesetzt: Nur drei Prozent erledigen ihre gesamten Bankgeschäfte mobil, sieben Prozent hin und wieder und sechs Prozent nur in Ausnahmefällen. Besonders Sicherheitsbedenken (60 Prozent) und eine fehlende technische Ausstattung (30 Prozent) halten Befragte, die Mobile-Banking bisher nicht nutzen, von einer stärkeren Nutzung ab.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: