Alte Handys für das rote Kreuz Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.09.2009 Alex Wolschann

Alte Handys für das rote Kreuz

Bereits zum vierten Mal rufen das Österreichische Jugendrotkreuz und Mobilkom Austria zur Handyrecycling-Aktion in Österreichs Schulen auf.

Bereits zum vierten Mal rufen das Österreichische Jugendrotkreuz (ÖJRK) und Mobilkom Austria zur Handyrecycling-Aktion in Österreichs Schulen auf. Jedes gesammelte Gerät wird umweltgerecht verwertet und bringt 1,50 Euro für das ÖJRK. Im Schuljahr 2008/2009 wurden unter Beteiligung von rund 1,2 Millionen SchülerInnen im Rahmen der erfolgreichen Kooperation über 6.700 Handys für den guten Zweck gesammelt. Für ihr Umwelt-Engagement erhalten die Schulen mit den besten Sammelergebnissen attraktive Gewinne.

Unter dem Motto »Viele Handys, viel Hilfe« sammeln ab dieser Woche Mobilkom Austria, das Österreichische Jugendrotkreuz und 6.200 Schulen in ganz Österreich wieder alte Handys für die gute Sache. In den vergangenen beiden Jahren wurden rund 13.000 Handys fachgerecht verwertet bzw. entsorgt.

Fast jedes zweite Kind in Österreich behält sein Handy und kaum einer der 6- bis 14-Jährigen weiß, dass es eine Rückgabemöglichkeit für Handys gibt, belegt die aktuelle Kinderstudie 2009 im Auftrag von Mobilkom Austria. »Als Markt- und Innovationsführer wollen wir das Bewusstsein für unsere Umwelt und deren Ressourcen fördern. Unsere jährliche Handysammel-Aktion fördert dies nachhaltig bei den österreichischen SchülerInnen und tut dabei auch unmittelbar Gutes«, freut sich Geschäftsführer Hannes Ametsreiter über die positiven Effekte der Kampagne. Die wertvollen Bestandteile der Handys - rund 45 Prozent Kunststoff, 35 Prozent Metalle und 10 Prozent Glas - werden recycelt bzw. umweltgerecht entsorgt.

EINFACHE ABGABE VON SEPTEMBER BIS JUNI Einfach und unkompliziert können die SchülerInnen von September 2009 bis Juni 2010 ihre Handys direkt in ihrer Schule abgeben. In Kooperation mit dem Logistik- und Verwertungspartner Pikko-bello werden die Altgeräte in Sammelboxen retourniert und sachgerecht recycelt. Neben dieser nachhaltigen Nutzung der Handys, spendet Pikko-bello 1,50 Euro pro gesammeltem Gerät an das ÖJRK. »Die Handysammel-Aktion mit Mobilkom Austria gibt uns weiterhin die Möglichkeit, wichtige Lernprogramme den SchülerInnen kostenlos anbieten zu können.

Das Jugendrotkreuz vermittelt jährlich 50.000 Kindern und Jugendlichen Erste-Hilfe-Wissen, das im Notfall Leben retten kann.

10.000 Kinder machen im Frühling die freiwillige Radfahrprüfung und sind so sicher auf Österreichs Straßen unterwegs«, so Karl Zarhuber, Generalsekretär des Jugendrotkreuzes. Als Anerkennung des Engagements der Jugendlichenwerden unter jenen Schulen mit den besten Sammelergebnissen attraktive Preise verlost.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: