Studie und Wettbewerb mit 60.000 österreichischen KMU Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.11.2009 Michaela Holy

Studie und Wettbewerb mit 60.000 österreichischen KMU

UIK-austria hat sich zum Ziel gesetzt, durch eine intensive Marktforschung bei 60.000 österreichischen KMU ihre aktuelle Situation zu beleuchten.

Der Unternehmenswettbewerb Turnaround 2010 prämiert Betriebe, die sich über unkonventionelle Ideen aus wirtschaftlichen Notsituationen befreit haben. Peter Hirschfeld, Mastermind des Turnaround Awards und Gründer der UIK-austria, erklärt: „Der Turnaround sucht jene Unternehmen und ihre Manager, die ohne eindimensionales Costcutting und Mitarbeiterentlassungen Auswege aus einer unternehmerisch schwierigen Situation gefunden haben. Bestechende Produktideen, beeindruckende Marketingmaßnahmen, ungewöhnliche „Markteroberungen – das ist es, was wir suchen.“ Der Turnaround Award als Ergebnis einer einzigartigen Meinungserhebung unter den österreichischen KMU stellt den publikumswirksamen Höhepunkt dar. Der Turnaround Award 2010 ist mit Preisen im Gesamtwert von 50.000 Euro dotiert. Teilnahmeberechtigt sind ab 9. November 2009 alle österreichischen KMU bis 500 Mitarbeiter. Teilnahmeschluss ist der 9. Dezember 2009.

YouGovPsychonomics – Marktforschung wird in den kommenden Wochen 50.000 Unternehmer per e-Mail befragen, wie zufrieden sie mit ihrer Situation sind, wo es Probleme gibt und wie diese angegangen werden. Zusätzlich werden 10.000 Unternehmer per Call Center – durchgeführt von GPN Telecom – befragt. Es werden allgemeine Meinungen, Wünsche und Anforderungen erhoben, die ein mittelständisches Unternehmen, an Dienstleistungen oder Güter stellt. Im Hintergrund steht die Absicht, den Unternehmer und seine Bedürfnisse transparent zu machen. Das Ergebnis der Turnaround-Umfrage findet vielfachen Einsatz und erstreckt sich von einem Stimmungsbarometer bis zu unternehmensspezifischen Inhalten, die im Namen der UIK-Partner abgefragt werden.

Österreichs mittelständische Unternehmen vermissen generell Ansprechpartner, die unternehmensgerecht informieren und darauf achten, dass ihnen Produkte und Dienstleistungen angeboten werden, die sie auch wirklich weiterbringen. Von den großen Institutionen wird gefordert, dass sie die Trends der Zeit besser erkennen und rasch helfen. Stark erhofft wird eine Wirtschaftspolitik, die sich schnell anpasst und voraus denkt sowie sofort, direkt und unbürokratisch hilft.

DER WETTBEWERB Um beim Turnaround 2010 mitzumachen, gibt es zwei Möglichkeiten: Eine Vielzahl der Teilnehmer wird persönlich eingeladen. Unternehmen, die laut Turnaround-Befragung bereits eine Notphase durchlaufen haben und diese für überwunden erklären, werden aufgerufen, sich für den Turnaround 2010 zu bewerben. Weiters kann man sich mittels Direktbewerbung auf der Turnaround-Webseite oder auf UIK Austria für den Turnaround 2010 anmelden. Die Teilnahme ist ab sofort bis zum 9. Dezember 2009 möglich.

Es winken Preise im Gesamtwert von € 50.000,- in den Kategorien "Turnaround in kürzester Zeit", "Turnaround durch Kreativität", "Turnaround durch Innovation", "Turnaround durch Global Business", "Turnaround durch Partner und Netzwerk", "Turnaround durch Struktur und Strategie" und "Turnaround durch Absicherung". Die Preise werden von einer unabhängigen, fünfköpfigen Fach-Jury bewertet und zugesprochen, die aus folgenden Mitgliedern besteht: Knut Consemüller (Vorsitzender des Rates für Forschung & Technologieentwicklung und Aufsichtsratvorsitzender Böhler-Uddeholm), Christian Baha (GF Superfund), Heinz Stiastny (ÖBB-Postbus), Othmar Hill (HILL International) und Martin Ohneberg (CFO und Vorstandsvorsitzender Soravia-Gruppe). Die Verleihung wird anlässlich der Turnaround -Gala am 25. Februar 2010 im T-Mobile-Center stattfinden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: