Hyosung zieht Angebot für Hynix zurück Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.11.2009 apa/Rudolf Felser

Hyosung zieht Angebot für Hynix zurück

Der geplante Verkauf eines Anteils von rund 28 Prozent am südkoreanischen Chiphersteller Hynix ist vorerst geplatzt. Der Mischkonzern zog sein Gebot für die Beteiligung am Speicherchipproduzenten zurück.

Als Grund nannte der Konzern, dass "verschiedene unbegründete Gerüchte" eine faire Übernahme schwierig machten. Unter anderem gebe es Spekulationen, wonach der Vorstoß von Hyosung zum Erwerb der Aktien von der Regierung begünstigt worden sei.

Eine Gruppe von Banken um die Korea Exchange Bank (KEB) muss sich nun einen neuen Interessenten für das Aktienpaket suchen. Die Hyosung-Gruppe, die unter anderem in den Bereichen Chemikalien, Textilien, Industriesysteme und Handel tätig ist, hatte im September eine Absichtserklärung über den Erwerb des Aktienpakets abgegeben. Koreanische Medien hatten damals berichtet, der Konzern sei der einzige Interessent gewesen, der auf das Verkaufsangebot der Banken - die Gläubiger von Hynix und zugleich Anteilseigner sind - reagiert habe.

Seitdem ließ der Konzern zwei Fristen für die Vorlage eines vorläufigen konkreten Angebots verstreichen. Die Übernahme der 28,07 Prozent der Finanzinstitute hätte Hyosung zum größten Aktionär bei Hynix gemacht.

Die KEB kündigte nach dem Rückzug von Hyosung an, zusammen mit einer Beratergruppe den Zeitplan für ein neues Bieterverfahren erstellen zu wollen. Marktbeobachter bezweifelten jedoch, dass das Verfahren frühzeitig wieder aufgenommen werden könne. Es würden sich wahrscheinlich kaum Interessenten finden.

Vor acht Jahren war Hynix von den Banken nach einem drastischen Verfall der Preise für DRAM-Speicherchips vor dem Zusammenbruch bewahrt worden. Im Jahr 2005 wurde das Unternehmen aus der Kontrolle durch seine Gläubiger entlassen, die durch mehrere Rettungsaktionen einen Teil ihrer Forderungen in Eigenkapital umgewandelt hatten. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: