Kritik an Stillstand in heimischer IT-Politik Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.11.2009 apa/Michaela Holy

Kritik an Stillstand in heimischer IT-Politik

Noch vor der Präsentation des "Branchenradars" der Fachgruppe UBIT der WKO spricht UBIT-Obmann Alfred Harl über Probleme in der IKT-Politik Österreichs.

In Österreich gibt es von politischer Seite keine IT-Strategie, keine koordinierende Stelle und auch sonst "geschieht hinter den Türen nicht mehr als davor - also nichts", erklärte Alfred Harl, Obmann des Fachverbands Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT) in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), im Gespräch mit den APA-OnlineJournalen.

Der IKT-Masterplan sei nicht umgesetzt worden, die IKT-Task Force tage nicht mehr. "Bewegt wurde gar nichts. Und es gibt auch keine Auskünfte darüber, wie es weiter gehen soll", so Harl. Österreich falle in allen Bereichen zurück. Lediglich beim E-Government liege man laut Rankings noch recht gut. Aber auch hier sei Österreich "nicht innovativ und nicht flott unterwegs". "Der Content und damit der Nutzen fehlen", sagte Harl.

Derzeit werde, wenn es um IKT geht, ausschließlich über Breitbandnetze gesprochen. "Sicher kann man diskutieren, wieviel Prozent Glasfaserabdeckung es geben soll. Aber die Zukunft darf nicht Personen aus dem Bereich Infrastruktur überlassen werden, die keine Ahnung von Informationstechnologie haben. IT wird bei uns um den Herrn Serentschy herum gebaut", kritisierte der Verbandsobmann den Chef der Telekom-Regulierungsbehörde RTR, Georg Serentschy.

Riesige Probleme würden der Branche auch im Bereich Personal bevor stehen: "Der IT-Nachwuchs fehlt, der Frauenanteil ist zu niedrig und es gibt kaum Zuzug aus dem Ausland", konstatierte Harl. Bis zum Jahr 20020 werde die anstehende Pensionierungswelle außerdem eine Lücke reißen, die nicht zu füllen sei. "Bereits jetzt kann jede zweite Stelle nicht qualifiziert besetzt werden", sagte Harl.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • mic customs solutions (Gruppe)

    mic customs solutions (Gruppe) Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: