CA schließt Lücke zwischen Business und IT Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.01.2010 Thomas Mach

CA schließt Lücke zwischen Business und IT

Der IT-Management-Spezialist CA hat Oblicore übernommen. CA will damit das hauseigene Portfolio im Bereich der Definition, Erfassung und Optimierung von Service Levels optimieren. Kunden könnten dadurch Qualität und Wert des eigenen IT-Service-Portfolios besser einschätzen und kontrollieren.

Oblicore ist ein Anbieter von Service Level Management-Lösungen für Unternehmen und Service Provider. Die Lösungen des Unternehmens sollen Anwender dabei unterstützen, die Geschäftsanforderungen an die Unternehmens-IT- und Cloud-Umgebungen zu erfüllen. Zudem baue CA mit der Übernahme den Funktionsumfang der eigenen Produkte beim Cloud Vendor Management aus.

"Mithilfe des unternehmenszentrierten Ansatzes von Oblicore können Unternehmen und Service Provider die Qualität und den Wert ihres IT-Service-Portfolios besser einschätzen und kontrollieren", erläutert Ajei Gopal, Executive Vice President, CA Products and Technology Group. "Mit Oblicore und den kürzlichen Akquisitionen von NetQoS und Cassatt ist CA nun deutlich besser aufgestellt, Unternehmen dabei zu helfen, ihre IT zu optimieren und bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen sowie von den Vorteilen des Cloud Computings zu profitieren."

"Unser beidseitiger Erfolg bei CA- und Oblicore-Kunden zeigt, dass wir gemeinsam mit der Etablierung und Messung der Service-Anforderungen die Lücke zwischen Business und IT schließen können", ergänzt Eric Converse, CEO von Oblicore. "Das Service Level Management ist einer der am schnellsten wachsenden Branchenbereiche. Die Auslieferung der Oblicore-Lösungen durch Tausende von CA-Experten im Verkauf, Service und Support ermöglicht es uns, die Vorteile unserer Lösungen sowohl im großen CA-Kunden-Kreis einzubringen als auch in den wachsenden globalen Markt der Neukunden."

Durch die Kombination der Service-Qualitätsmessung von Oblicore sowie den Metriken für Service-Kosten, Verbrauch und Ausrichtung an den Unternehmenszielen können CIO den Wert ihres Service-Portfolios quantitativ bestimmen. Die Metriken würden aus dem CA Service Katalog sowie aus der Service Accounting- und Clarity PPM-Lösung stammen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: