Siemens-Metro aus Wien mit Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


29.01.2010 Michaela Holy

Siemens-Metro aus Wien mit Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Die von Siemens Österreich gefertigte U-Bahn für die norwegische Hauptstadt Oslo wurde mit dem Nachhaltigkeitspreis "Sustainable Product Austria 2009" der TU Wien und des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung ausgezeichnet.

Ausschlaggebend für den Sieg in der Kategorie "Nutzungsintensive Gebrauchsprodukte" waren das regenerative Bremssystem, das Entsorgungskonzept und die hohe Energieeinsparung. Insgesamt haben 15 Firmen mit 19 Produkten an diesem Wettbewerb teilgenommen.

Die Siemens-Metro in Oslo (am Bild zu sehen bei der Einweihung von Bundespräsident Heinz Fischer und Siemens-Chefin Brigitte Ederer) ist mittlerweile seit vier Jahren in Betrieb und wurde, wie die neue U-Bahn-Generation der Wiener Linien (V-Wagen), im Werk der Siemens Österreich in Wien Simmering gefertigt. Die Metro Oslo ist ein wirtschaftliches und ökologisches Vorzeigeprojekte sowie ein Musterbeispiel für umweltgerechtes und nachhaltiges Design von Schienenfahrzeugen. Die Züge der Osloer Metro zeichnen sich durch besonders hohe Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit aus. Die Fahrzeuge können mehr als ein Drittel der beim Bremsen anfallenden Bremsenergie ins Netz zurückspeisen. Das energieeffiziente Antriebssystem weist einen um 30 Prozent geringeren Energieverbrauch gegenüber den Vorgängerfahrzeugen auf. Der Umwelt zu Gute kommt nach Ablauf der 35 bis 40-jährigen Einsatzdauer auch die hohe Recyclingfähigkeit der Fahrzeuge von bis zu 90 Prozent und die Verwendung von umweltverträglichen Materialien.

Im Zuge einer Neustrukturierung wurden im vergangenen Jahr die Mobility-Werke in Wien und Graz in die Siemens AG Österreich integriert und damit die Werkskapazitäten von Siemens Österreich ausgeweitet. Mit 1. Oktober 2009 wurde das Siemens-Werk Wien-Simmering zum World Headquarter für Metros und Reisezüge. Das Weltkompetenzzentrum für Drehgestelle im Siemens-Konzern befindet sich in Graz. Dort werden High-Tech-Fahrwerken für Schienenfahrzeuge auf der ganzen Welt entwickelt und produziert. Siemens gehört zu den größten Schienenfahrzeug-Herstellern der Welt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: