Drei bleibt Preiskampflustig und investiert in den Netzausbau Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.07.2010 Christof Baumgartner

Drei bleibt Preiskampflustig und investiert in den Netzausbau

Drei, die Nummer Vier auf dem heimichen Mobilfunkmarkt, hat weiterhin nicht vor von der Bildfläche zu verschwinden.

Manche Experten und auch die Konkurrenz meinen ja, dass der österreichische Markt nicht genug Platz für vier Mobilfunkbetreiber bietet und prophezeihen seit einigen Jahren das Verschwinden der kleinsten Marke. Doch auch unter seinem neuen Chef Jan Trionow wird die Strategie von Vorgänger Berthold Thoma fortgesetzt. Das Unternehmen will den Wettbewerb weiter anheizen und setzt auf einen aggressiven Preiskampf. Vor allem die »Erfolge im mobilen Datengeschäft« sorgten laut Trionow dafür, dass im vergangenen Jahr Drei »der einzige heimische Mobilfunker mit einem Umsatzwachstum« war. Dennoch schreibt die Tochter des Hutchison-Whampoa-Konzerns bis heute keine schwarzen Zahlen, was aber »nicht in allzu großer Ferne« liegt. Die Konzernmutter glaube an das Österreich-Geschäft und ermögliche auch Investitionen »im dreistelligen Millionenbereich«. Das Verlangen nach mobilen Daten veranlasst das Unternehmen dazu, weiter in den Ausbau des eigenen Netzes zu investieren. Ab sofort soll den Nutzern eine bis zu 21 Megabit/s schnelle Datenverbindung zur Verfügung stehen. Die Netzabdeckung für UMTS-Funk liegt laut Trionow bei derzeit 94 Prozent der österreichischen Bevölkerung. Nach der Telekom Austria und UPC sei man damit der drittgrößte ISP des Landes, da viele Drei-Kunden via USB-Modem auf das Internet zu greifen. Bis Ende 2010 will man den Speed auf 42 Mbit/s erhöhen, 2011 soll die nächste Mobilfunk-Generation LTE eingeführt werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: