G'spusi kostet HP-CEO den Job Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.08.2010 Rudolf Felser

G'spusi kostet HP-CEO den Job

Mark Hurd ist überraschend von seinem Posten an der Spitze von HP zurückgetreten. Ein Verhältnis mit einer externen Marketing-Consulterin ist ihm zum Verhängnis geworden.

Mark Hurd war keine schillernde Charisma-Figur wie Apple-Chef Steve Jobs oder Larry Ellison von Oracle. Er wurde im Februar 2005 HP-Chef und folgte auf Carly Fiorina, die übrigens nun für die Republikaner in die Politik gegangen ist. Hurd hatte für Pressegespräche weniger übrig als für harte Zahlen und Fakten und war gefürchtet für seinen Rotstift, den er überall dort ansetzte, wo er sich Einsparungen erhoffte. Mit seinem harten Sparkurs hat er bei HP das Ruder noch einmal herumgerissen und das Unternehmen wieder auf die Siegerstraße manövriert – wenn auch nicht immer zur Freude der Belegschaft.

Ausgerechnet dem nüchternen Zahlenmenschen Hurd wurde nun eine Liaison zum Verhängnis. Wie seitens HP am Freitag mitgeteilt wurde erklärte der Ex-HP-CEO seinen Rücktritt, nachdem eine früher für das Unternehmen tätige Marketing-Consulterin den Vorwurf der sexuellen Belästigung gegen ihn erhoben hat. Wie HP herausgefunden haben will hatte Hurd tatsächlich eine enge persönliche Beziehung zu der Frau, versteckte diese aber vor dem Vorstand mittels "ungenauer" Spesenabrechnungen. So soll Hurds "G'spusi" zum Teil auch bezahlt worden sein, ohne dafür eine Leistung (für HP) erbracht zu haben.

Der Vorstand von HP betont, dass es dabei nicht um Summen geht, die das Unternehmen in irgendeiner Weise tangieren. Viel schwerer wiegt der Vertrauensbruch, den Hurd damit begangen hat - HP nennt es offiziell "fehlendes Urteilsvermögen". CFO Cathie Lesjak wird bis ein Nachfolger gefunden wird interimistisch Hurds Aufgaben übernehmen. Sie behält dabei auch ihre CFO-Funktion bei und hat ausdrücklich darum gebeten, nicht als CEO in Betracht gezogen zu werden.

Mark Hurd wird indes der Abschied mit rund zwölf Mio. Dollar Abfindung versüßt, dazu kommen noch bis zu ungefähr 16 Mio. Dollar in HP-Aktien. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: