Integration mit IT Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.09.2010 pi

Integration mit IT

Das erste gemeinnützige IT-Systemhaus Europas, "Arbeit für Menschen mit Behinderungen" (AfB), hat in Wien einen neuen Standort und damit den ersten seiner Art in Österreich eröffnet.

Die Firma AfB, die bereits sehr erfolgreich in neun Städten Deutschlands Niederlassungen betreibt und die der Stadt Wien gehörende Reintegra, eine gemeinnützige Gesellschaft zur beruflichen Reintegration psychisch kranker Menschen, arbeiten bei diesem Projekt zusammen. »Die Kooperation von AfB und Reintegra verbessert die Zukunftschancen von Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung auf dem Wiener Arbeitsmarkt. Damit gibt es von insgesamt 43 neuen Jobs zusätzliche Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten für zehn Menschen mit Behinderung und 30 mit psychischer Erkrankung in den Bereichen Wiederaufbereitung und Vertrieb von gebrauchter IT-Hardware. Die Stadt hat aktiv in der Krise investiert und damit die Wirtschaft in allen Bereichen unterstützt«, so Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely. Die Zahl der Beschäftigten mit psychischer Erkrankung bei Reintegra steigt damit von derzeit 235 auf 265 beziehungsweise um 13 Prozent. Besonders wichtig dabei: Die Hälfte aller Beschäftigten wird zwischen 18 und 24 Jahre alt sein. »Das verbessert das Beschäftigungsangebot für jüngere Menschen mit psychischer Erkrankung deutlich«, sagt Wehsely. Den entscheidenden Impuls für die Eröffnung des Wiener Firmenstandortes gab die Magistratsabteilung 14 (Automationsunterstützte Datenverarbeitung, Informations- und Kommunikationstechnologie), die mit AfB einen Vertrag über die Überlassung der ausgeschiedenen IT-Hardware abgeschlossen hat. »AfB entsorgt fortan für die Stadt Wien rund 4.000 Computerstandgeräte jährlich, 2.000 Monitore, 300 Notebooks und 500 Drucker. Die Geräte werden in den Dienststellen abgeholt, die Daten in der Folge ordnungsgemäß gelöscht. Danach werden die Geräte zerlegt und aus den verwertbaren Teilen neue Rechner zusammen gesetzt«, erklärt Planungsstadtrat Rudi Schicker. »Mit diesem Projekt gelingt es, unsere IT sozial nachhaltig zu entsorgen. So ist allen geholfen.« »AfB schafft durch die Kooperation mit Reintegra attraktive Arbeitsplätze mit komplexen Aufgabenstellungen in Wien. Das stärkt auch die Chancen der Beschäftigten auf die Reintegration in den regulären Arbeitsmarkt«, so Paul Cvilak, Geschäftsführer der AfB in Deutschland. »Wir schaffen heute ein Referenzunternehmen in diesem wichtigen Bereich. Über weitere Aufträge durch andere Institutionen und Unternehmen würden wir uns natürlich freuen.«]

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • mic customs solutions (Gruppe)

    mic customs solutions (Gruppe) Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: