Wettanbieter William Hill will nach Österreich Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.09.2010 Alex Wolschann/apa

Wettanbieter William Hill will nach Österreich

Großbritanniens größter Wettshopbetreiber William Hill möchte in Österreich am Onlinekuchen mitnaschen. Seit einigen Tagen rührt der Monthy-Python-Veteran John Cleese für das 1934 gegründete Unternehmen kräftig die Werbetrommel.

Großbritanniens größter Wettshopbetreiber William Hill möchte in Österreich am Onlinekuchen mitnaschen. Seit einigen Tagen rührt der Monthy-Python-Veteran John Cleese für das 1934 gegründete Unternehmen kräftig die Werbetrommel. Der britische Komiker soll die Marke William Hill, die hierzulande quasi niemand kennt, bekanntmachen.

"Unser Ziel ist es, innerhalb der nächsten ein bis eineinhalb Jahre einer der Top-3-Sportwettenanbieter in Österreich zu werden", sagte Henry Birch, CEO von William Hill Online, am Donnerstag (16.September) vor Journalisten in Wien. Seinen Fokus setzt William Hill in Österreich auf Fußballwetten. Punkten will das Unternehmen dabei mit "besonders attraktiven Quoten" und mehr Wettmöglichkeiten als die Konkurrenz - pro Bundesliga-Spiel sollen es bis zu 100 sein. Außerdem könne man bei William Hill pro Wette bis zu 2,5 Millionen Euro gewinnen. "Bei vielen Mitbewerbern sind es maximal 7.000 Euro", erklärte Birch.

Arbeitsplätze entstehen durch den Markteintritt von William Hill nicht. "Wir planen keine Büros in Österreich", so der Marketingverantwortliche Wilhelm Huber, der selbst von Gibraltar aus arbeitet.

Wieviele österreichische Kunden William Hill gewinnen will und welche Erträge das Unternehmen anpeilt, wurde nicht konkretisiert. "Was zählt, ist der Bekanntheitsgrad", sagte Huber. bwin-CEO Norbert Teufelberger hatte Ende August in einem APA-Interview gemeint: "William Hill wird man auch nach der Marketingkampagne nicht wirklich kennen."

Dabei ist das Unternehmen in Großbritannien ungefähr so präsent wie "Billa" in Österreich, sagte Birch. "Wir haben mehr Shops als Postämter". Das an der Londoner Börse notierte Unternehmen mit mehr als 16.000 Mitarbeitern betreibt auf der Insel und in Irland rund 2.300 Wettbüros, was einem Marktanteil von etwa 26 Prozent entspricht. Nummer zwei im Glücksspiel-Mekka Großbritannien ist Ladbrokes mit 24 Prozent Marktanteil.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: