JoWooD macht Kapitalschnitt 7:1 Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.10.2010 Alex Wolschann/apa

JoWooD macht Kapitalschnitt 7:1

Der angeschlagene Computerspiel-Entwickler JoWooD Entertainment AG nimmt zur Verlustabdeckung einen drastischen Kapitalschnitt im Verhältnis 7:1 vor.

Der angeschlagene Computerspiel-Entwickler JoWooD Entertainment AG nimmt zur Verlustabdeckung einen drastischen Kapitalschnitt im Verhältnis 7:1 vor. Das Grundkapital der börsenotierten Gesellschaft soll von derzeit 19,15 auf 2,74 Mio. Euro sinken, der Nennwert der Aktien von sieben auf einen Euro reduziert werden. Die außerordentliche Hauptversammlung ist für den 9. November angesetzt.

Mitte September hatte JoWooD unerwartet bekanntgegeben, dass im ersten Halbjahr ein Verlust in Höhe von mehr als dem halben Grundkapital angefallen ist, worauf gemäß Aktiengesetz eine ao. HV einberufen werden muss. Der Halbjahresverlust dürfte zwischen 10 und 15 Mio. Euro betragen haben - genau Zahlen hat der Spiele-Entwickler trotz einer einmonatigen Nachfrist bis 30.9. noch nicht publiziert. Die Aktien notierten zuletzt an der Wiener Börse mit 3,55 Euro.

Ermächtigen lassen will sich der Vorstand in der Sonder-Aktionärsversammlung auch zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen (Convertible Bonds) innerhalb von fünf Jahren sowie zu einer Erhöhung des - zunächst einmal - reduzierten Grundkapitals ebenfalls in diesem Zeitraum bis zur gesetzlich möglichen Obergrenze (um bis zur Hälfte). Ab 19. Oktober, 21 Tage vor der ao. HV, sollen auf der Website die Beschlussvorschläge bzw. Berichte des Vorstands zu einzelnen Tagesordnungspunkten veröffentlicht werden. Die Gesamtzahl der stimmberechtigten Aktien für die HV beträgt 2,724.994 Stück.

Im August wurde überraschend bekannt, dass JoWooD den Konzernabschluss 2009 überarbeiten muss. Zugleich wurde die Verschiebung des Halbjahresberichts 2010 avisiert. Im 1. Quartal setzte JoWooD mit 3,28 Mio. Euro nur gut halb soviel um wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres, und das operative Ergebnis (EBIT) drehte im Zeitraum Jänner bis März mit 575.000 Euro ins Minus, nach plus 834.000 Euro in der Vorjahresperiode.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: