Onlinehandel bei Lebensmitteln noch überschaubar Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.10.2010 Alex Wolschann/apa

Onlinehandel bei Lebensmitteln noch überschaubar

Immer mehr Unternehmen bieten Lebensmittel im Internet an. Der stationäre Handel ist umkämpft, neue Vertriebswege müssen her. In Österreich liefern bereits große Einzelhandelsketten wie Billa oder Merkur, aber auch kleinere Betriebe auf Knopfdruck nach Hause.

Immer mehr Unternehmen bieten Lebensmittel im Internet an. Der stationäre Handel ist umkämpft, neue Vertriebswege müssen her. In Österreich liefern bereits große Einzelhandelsketten wie Billa oder Merkur, aber auch kleine und mittlere Betriebe auf Knopfdruck nach Hause. Vor allem Wiener und in der Umgebung der Bundeshauptstadt lebende Österreicher profitieren von den Web-Angeboten.

Der Anteil des Online-Handels am gesamten Lebensmittel-Geschäft in Österreich beträgt derzeit lediglich etwa 0,3 Prozent, so Peter Voithofer von der KMU Forschung Austria zur APA. Bei einem Marktvolumen von 14,9 Mrd. Euro (exklusive USt.) entspricht das rechnerisch fast 45 Mio. Euro. In Deutschland steht der Online-Handel mit Lebensmitteln laut deutschem Handelsverband (HDE) für 0,5 Prozent des Gesamtmarkts. In Werten ausgedrückt sind das 540 Mio. Euro.

Seit Juli mischt auch der Versandhändler Amazon am deutschsprachigen Markt mit. Rewe-Vorstandsvorsitzender Frank Hensel sieht das Vorhaben von Amazon interessiert, aber gelassen, wie er den "Salzburger Nachrichten" (Freitagsausgabe) sagte. Allerdings meinte er: "Ökologisch ist das der Wahnsinn und die Preise sind jenseits von Gut und Böse." Verbrauchertests in Deutschland ergaben, dass eine Familie für den Lebensmitteleinkauf bei Amazon mehr als doppelt so viel berappen muss wie für einen Einkauf im Supermarkt.

In Österreich sind vor allem die zum Handelskonzern Rewe gehörenden Einzelhändler Billa und Merkur aktiv. Während Billa nur innerhalb der Wiener Stadtgrenzen ausliefert, ist Merkur zusätzlich noch in Wien-Umgebung, Baden, Wiener Neustadt, Linz und Linz-Umgebung tätig. Aber auch kleine und mittlere Firmen wie der Biohof Adamah und Hausfreund mischen im Kampf um den heimischen Markt mit. Die Lieferkonditionen sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Mindestbestellwerte und Zustellgebühren fallen aber in jedem Fall an.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: