AWS-Mittelstandsfonds beteiligt sich an Kärntner Telekom Unternehmen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.10.2010 Christof Baumgartner/pi

AWS-Mittelstandsfonds beteiligt sich an Kärntner Telekom Unternehmen

Der im Rahmen des Konjunkturpaketes vom Staat Österreich vor einem Jahr gegründete Fonds investiert in die Kärntner New Telecom Holding.

Der AWS-Mittelstandsfonds, Anbieter von stillen Beteiligungen, beteiligt sich bereits am vierten Unternehmen. Der im Rahmen des Konjunkturpaketes vom Staat Österreich vor einem Jahr gegründete Fonds investiert in die Kärntner New Telecom Holding. Zu diesem Unternehmen gehört neben dem Festnetzanbieter 1012, das Telefonsystem-Unternehmen Televis sowie der Voice-over-IP- und Internetanbieter Xpirio. Der Telekom Anbieter möchte künftig die Marken seiner Töchterunternehmen stärken und gemeinsame Synergien nutzen.

Die New Telecom Holding mit Sitz in Klagenfurt bietet neben dem ehemaligen Telering Festnetz 1012 drei weitere Geschäftsbereiche an. In den Geschäftsfeldern von Voice-over-IP- und Internetdienstleistungen rechnet das Tochterunternehmen Xpirio mit deutlichem Wachstum. Der vierte Bereich des Unternehmens stellt das im Jahr 2009 erworbene Telefonsystem-Unternehmen Televis dar.

„Wir investieren nur in jene Unternehmen, bei denen wir sicher sind, dass sich diese auch künftig gewinnbringend entwickeln“, sagt Arno Langwieser, Geschäftsführer des AWS-Mittelstandsfonds. „Die New Telecom Holding ist ein Unternehmen, bei dem wir, neben herausragender technischer und unternehmerischer Kompetenz, mit starken Wachstumsmöglichkeiten und einer substantiellen Steigerung der Ertragskraft rechnen“, so Langwieser weiter.

FÜR KMU ALLER BRANCHEN Der vor einem Jahr gegründete Fonds bietet mit seinen Beteiligungsmodellen eine Alternative für österreichische Unternehmen, die einen Kapitalbedarf haben, aber aufgrund eines restriktiven Bankenumfeldes schwieriger zu finanziellen Mitteln kommen. Der mit 80 Mio. Euro dotierte Fonds ist bei seinen Investitionsentscheidungen für österreichische KMU aller Branchen offen, investiert jedoch nicht in Start-ups und Restrukturierungsfälle. „Da wir als besondere Form der Beteiligung auf stille Unternehmensbeteiligungen spezialisiert sind, partizipieren wir nur an künftigen Unternehmensgewinnen, ohne vom Unternehmen Anteile zu erhalten“, sagt Langwieser. „Es gibt eine große Zahl von Unternehmen, die für Markterschließungen, Expansionsschritte oder bei Nachfolgeregelungen Kapital benötigen.“

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: