Heimische Unternehmen agieren vorsichtiger, bleiben aber optimistisch Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.12.2010 Christof Baumgartner

Heimische Unternehmen agieren vorsichtiger, bleiben aber optimistisch

Das Vertrauen in die Wirtschaft ist wegen unsicherer Wachstumserwartungen im Sinken. In der EU ist man optimistisch, rechnet aber mit Veränderungen in der Wachstumszusammensetzung.

Das Vertrauen in die Wirtschaft ist in den letzten Monaten weltweit gesunken. Die geringeren Wirtschaftswachstumserwartungen sind eng mit der Erwartung verknüpft, dass neues Geschäftsvolumen im kommenden Jahr langsamer wachsen wird. Dementsprechend haben die Unternehmen ihre Gewinnprognosen nach unten revidiert. Zu diesem Ergebnis kommt das Beratungsunternehmen KPMG in der Studie »Global Business Outlook Survey«. Auch in Österreich werden, obwohl bei den Umsätzen starke Erhöhungen erwartet werden, die Gewinnchancen eher mager ausfallen. Die österreichischen Hersteller bleiben jedoch optimistisch, dass die Aktivitäten auf dem Markt im kommenden Jahr anwachsen werden. Mit 44,7 Prozent ist der Netto-Saldo-Index der höchste seit Juli 2007 und liegt damit weit über dem EU-Durchschnitt von 39,4 Prozent. »Die Anzahl an Neuaufträgen in allen wichtigen Branchen wächst, was sich in steigenden Umsätzen widerspiegelt. Die hohen Rohstoffpreise wirken sich jedoch negativ auf die Gewinne der Unternehmen aus«, so Jens Kaden von KPMG.

Die weltweit eher zurückhaltenden Prognosen in Hinblick auf ein Aktivitätswachstum führten auch zu gedämpften Aussichten für den internationalen Arbeitssektor. Weltweit werden die Beschäftigungsprognosen im Produktions- und im Dienstleistungssektor nach unten revidiert. Nur rund 25 Prozent der befragten Unternehmen können sich vorstellen, die Beschäftigungszahlen innerhalb eines Jahres zu erhöhen. In Europa haben sich hingegen die Beschäftigungsprognosen allgemein leicht verbessert. Während im Sommer nur knapp zehn Prozent der befragten Unternehmen im Produktionssektor an eine positive Entwicklung glaubten, sind es jetzt knapp zwölf Prozent. Optimismus gemindert

Auch der österreichische Produktionssektor erwartet weiterhin einen leichten Anstieg. »Trotz der vielversprechenden Zahlen von Österreichs Wirtschaft scheint der Optimismus hinsichtlich der Beschäftigungszahlen gegenüber dem Sommer zwar etwas gemindert, gegenüber dem Vorjahr haben sich die Erwartungen jedoch deutlich gesteigert«, sagt auch Klaus Mittermair von KPMG Österreich.

Der weltweite Inflationsdruck bleibt im kommenden Jahr eher moderat. Seit der letzten Umfrage sanken sowohl die positiven Prognosen für Herstellungs- als auch für Anschaffungskosten, was auf schlechtere Wachstumsvorhersagen zurückzuführen ist. »Obwohl die Krise die meisten Branchen nicht mehr so beeinträchtigt wie in den letzten Jahren und die meisten Unternehmen sich für Umsatzschwankungen positioniert haben, müssen sie sich auf die Erreichung effizienter Geschäftsprozesse konzentrieren und versuchen, die potenziellen Rohstoff- und Fremdwährungsrisiken zu reduzieren«, sagt Kaden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: