Internet für junge Generation wichtigstes Medium Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.01.2011 apa/Rudolf Felser

Internet für junge Generation wichtigstes Medium

65 Prozent steigen laut einer GfK-Studie mehrere Male am Tag ins Datennetz ein, um zu Information genauso wie zu Unterhaltung zu kommen.

An zweiter Stelle rangiert das Handy, mit dem 83 Prozent mehrmals täglich telefonieren. Dann kommt der Fernseher, der vor allem als Entspannungsmedium punktet (für 59 Prozent), und den Alltag vergessen lässt (54 Prozent). 44 Prozent gaben an, sich mit Hilfe des Internets im Alltag orientieren können. Weitere 40 Prozent sagen, dass sie durch das Internet geistig angeregt werden. Mehr als ein Drittel ist online, um bei Gesprächen mit anderen mitreden zu können. Die Zwölf- bis 16-Jährigen sind in der jungen Generation die intensivsten Fernseher.

Schon in der jungen Generation zeigt sich übrigens, dass Bücher lesen und auch kommunizieren, jedenfalls, was die Häufigkeit der Handy-Nutzung angeht, öfter eine weibliche als männliche Beschäftigung ist. "Man kann nicht sagen, dass sich bei den Geschlechterrollen in den letzten Jahrzehnten nichts getan hätte, aber im Zweifelsfall mehr in den Einstellungen als im Verhalten. Letztlich gibt es auch in der jungen Generation weiterhin viel ‚typisch‘ Weibliches oder Männliches‘, nicht nur in ihrer Mediennutzung", stellt Sozialpsychologin Angelika Kofler fest.

Die repräsentative Online-Befragung unter 1.200 Zwölf- bis 24-Jährigen wurde im Sommer 2010 durchgeführt. (apa/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: