Roboter-Sumo Europameisterschaft in Wien Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.01.2010 Rudolf Felser

Roboter-Sumo Europameisterschaft in Wien

Im März 2010 geht die RobotChallenge, Europas größter Robotik-Wettbewerb, in die nächste Runde. Zum siebenten Mal treten Teilnehmer aus der ganzen Welt mit ihren selbstgebauten, autonomen Robotern gegeneinander an.

Die Wiener Aula der Wissenschaften verwandelt sich am 20. und 21. März 2010 zum Schauplatz eines der größten Robotik-Wettbewerbe weltweit. Auf 2.000 Quadratmeter werden Teilnehmer im Alter von 12 bis 60 Jahren ihre Roboter in elf Disziplinen ins Rennen schicken. Die Österreichische Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften (INNOC), die in Kooperation mit dem Wissenschaftsministerium den Wettbewerb veranstaltet, erwartet heuer über 200 Roboter aus der ganzen Welt. "Die RobotChallenge hat sich in den letzten Jahren als ein internationales Event im Bereich der Robotik etabliert. Jährlich reisen Teilnehmer aus über 15 Ländern an", so Organisator Roland Stelzer.

Die RobotChallenge 2010 umfasst elf Disziplinen, die sowohl Einsteigern als auch fortgeschrittenen Roboterentwicklern die Möglichkeit bieten, ihr Können unter Beweis zu stellen. Neben den traditionellen Bewerben Line Follower, Line Follower Enhanced und Puck Collect, treten seit letztem Jahr auch so genannte humanoide - also der menschlichen Gestalt nachempfundene – Roboter in zwei Disziplinen gegeneinander an. Erstmals in diesem Jahr werden im Rahmen der RobotChallenge Europameistertitel in sechs Roboter-Sumo Gewichtsklassen vergeben. Wie in der traditionellen japanischen Kampfsportart, versuchen die Roboter einander gegenseitig aus dem Ring zu drängen.

Außergewöhliche und besonders originelle Roboter können im Rahmen der Freestyle Exhibition bewundert werden. In Anbetracht der kreativen Vielfalt, die in den letzten Jahren dargeboten wurde, werden auch heuer zahlreiche Kuriositäten der Roboterwelt erwartet.

Abseits der Wettbewerbe stellt die RobotChallenge eine internationale Plattform zur Vernetzung von Talenten im Bereich der Robotik dar. Roboter dringen zunehmendst in viele neue Lebensbreiche ein – die Robotik ist mittlerweile zu einem der zukunftsträchtigsten Wirtschaftszweige geworden. Der freundschaftliche Wettbewerb und Austausch ist für die Arbeit vieler Roboterentwickler stimulierend. Besonders jungen Talenten wird die Chance geboten, ihre eigens konstruierten Roboter im Rahmen des Wettbewerbes auf die Probe zu stellen und einem stimmungsgeladenen Publikum zu präsentieren.

Bei freiem Eintritt erwartet die Zuschauer nicht nur eine spannende und abwechslungsreiche Show, sondern auch die eine oder andere Möglichkeit den Roboterentwicklern bei den letzten Vorbereitungen über die Schulter zu schauen.

Teilnehmer können sich auf www.robotchallenge.org kostenlos anmelden. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2010. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: