München: Systems-Nachfolger discuss & discover abgesagt Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.03.2010 Thomas Cloer*/Rudolf Felser

München: Systems-Nachfolger discuss & discover abgesagt

Die Messe München hat den Systems-Nachfolger discuss & discover für 2010 abgesagt und will im Herbst 2011 mit einem angepassten Konzept zurückkommen.

Das erinnert stark an die kürzlich bekanntgegebene "Verschiebung" der Wiener IT-Messe Cross Con – ihrerseits Nachfolgerin der ITnT – die offenbar mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat (siehe auch "Cross Con auf Frühjahr 2011 verschoben").

Das bestehende Format werde in enger Zusammenarbeit mit der Branche überarbeitet und noch besser an die spezifischen Anforderungen des Marktes angepasst, teilte der Münchner Veranstalter mit. Ziel sei es, "am Technologiestandort München eine Plattform zu etablieren, die die Branche im Herbst im Süden Deutschlands wieder zusammenbringt".

"Das innovative Konzept der discuss & discover ist in seinen Grundzügen richtig. Auch wenn wir 2009 nicht das erreicht haben, was wir uns vorgenommen hatten, werden wir den eingeschlagenen Weg weitergehen", erläutert Norbert Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. Mit Blick auf die aktuellen Bewegungen im Markt würden derzeit "die einzelnen Bestandteile der Veranstaltung geprüft und das Konzept weiterentwickelt".

Dass der Standort München eine ICT-Fachmesse brauche, so Bargmann weiter, werde der Messe immer wieder bestätigt. Deshalb nehme man sich jetzt ganz bewusst Zeit, um "in enger Abstimmung und intensiven Gesprächen mit der Branche" ein überzeugendes Format zu etablieren. Auch das erinnert stark an die Cross Con-Absage in Wien. "Gemeinsam mit der Branche wird in der Zwischenzeit das Konzept dieser IKT-Veranstaltung einer neuerlichen Evaluierung unterzogen", erklärt damals Eckart Nussbaumer, der als New Business Group Manager bei Reed Exhibitions Messe Wien für die Entwicklung und Umsetzung des neuen Formats verantwortlich zeichnet. "Ziel ist, das Konzept bei entsprechender repräsentativer Beteiligung der Branche im Frühjahr 2011 zu realisieren", so Eckart Nussbaumer.

Thomas Cloer ist Redakteur der deutschen Computerwoche.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: