1. GIT Innovation Talk: Web 2.0 - Was bleibt nach dem Hype? Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.07.2010 Michaela Holy

1. GIT Innovation Talk: Web 2.0 - Was bleibt nach dem Hype?

Das Produktivitätspotenzial von Social Software in Unternehmen stand im Zentrum der Diskussion beim 1. GIT Innovation Talk - der neuen Veranstaltungsreihe der Gesellschaft für IKT im OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik.

Web 2.0-Applikationen wie Facebook, Twitter oder Blogs haben längst den Status als unterhaltsamer Zeitvertreib für die junge Generation abgelegt. Mittlerweile nutzen zahlreiche Unternehmen soziale Netzwerke für Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation. Web 2.0 - Was bleibt nach dem Hype? - dieser Frage stellten sich hochkarätige Experten in einer Podiumsdiskussion im Wiener Hotel Courtyard by Marriot Messe Wien.

Das Online-Recruiting-Portal Monster setzt seit Beginn auf das "Mitmach-Web", wie Barbara Wiesinger, Country Manager Monster Austria, betonte. Wichtig ist dabei für beide Partner - Anbieter wie Nachfrager - Seriosität und Authentizität zu wahren. Klaus Zerenko vom B2B-Kommunikationsdienstleister Reklamebüro Linz nutzt für seine Kunden seit langem digitale soziale Netze. Dabei hat sich die Kommunikation als Geschäft mit all ihren Facetten nicht geändert, nur die Medien sind nun andere. Johannes Zeitelberger, Kommunikations- und IT-Consultant LKult, sieht in der breiten Anwendung von Web-2.0-Technologien eine neue Kulturtechnik, die jedoch von "digital natives" und "digital immigrants" höchst unterschiedlich angewandt wird. Mit dem Thema Web 2.0 für die Öffentliche Hand setzt sich Peter Parycek, Donau Universität Krems, auseinander und ortet derzeit einen Paradigmenwechsel, der bis zum "Beamten 2.0" führen könnte.

GIT-Präsident Helmut Leopold vom AIT Austrian Institute of Technology, der durch die mit zahlreichen Publikumsfragen äußerst angeregte Diskussion führte, zog folgendes Fazit: Web-2.0-Anwendungen sind kein Zukunftstrend mehr, sondern längst schon Realität! Die GIT Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik im OVE ist mit ihrer neuen Web-2.0-Plattform Techbook somit bestens positioniert.

Die Reihe GIT Innovation Talks richtet sich an Vertreter der IKT-Industrie und -Forschung sowie an die Öffentliche Hand. Weitere Veranstaltungen zu aktuellen Themen der Informations- und Kommunikationstechnik sind in Planung.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: