Gastkommentar: Damenwahl - Frauen in der IKT-Branche Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.03.2009 Silvia Schöpf*

Gastkommentar: Damenwahl - Frauen in der IKT-Branche

Der Weltfrauentag ist für viele der Anlass, über die Gleichbehandlung von Frauen nachzudenken. Wie sieht die Situation in der IKT-Branche aus?

Trotz EU-weiter Bemühungen und Bestimmungen sind wir in punkto Gleichbehandlung noch lange nicht da wo wir hinwollen. Nach wie vor haben Frauen nicht dieselben Chancen in der Gesellschaft wie Männer. Ob bei Bildung oder Karriere, die Diskrepanzen sind zum Teil enorm. Trotzdem ist es möglich, als Frau erfolgreich zu sein.

Meiner Meinung nach hängt der Erfolg eines Unternehmens auch immer von der Anpassungsfähigkeit der Mitarbeiter an wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen ab. Eine der größten gesellschaftlichen Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte war der zunehmende Wunsch von Frauen, berufstätig zu sein. Auch, wenn es faktisch noch keine hundertprozentige Gleichbehandlung gibt, hat doch die Präsenz von mehr Frauen in Wirtschaft und Politik zu einer Bewusstseinsveränderung beigetragen. Die klassische Rollenverteilung von Mann und Frau aus den 50er Jahren existiert heute nicht mehr. Frauen werden ermutigt, eine Karriere anzustreben und sich den beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Unsere Gesellschaft hat sich grundlegend verändert und befindet sich nach wie vor in einem Wandel. Denn so wie ich, sehen viele Frauen ihren Beruf nicht als Überbrückung zwischen Ausbildung und Ehe oder als Zuverdienstmöglichkeit, sondern als Ort der Gestaltung und Verwirklichung. Frauen planen ihre Karriere mittlerweile genauso wie Männer. Trotzdem gibt es nach wie vor Branchen, die von Männern dominiert werden und sich erst nach und nach für weibliche Spezialisten öffnen. Dazu zählt auch die IKT-Branche und allgemein die sogenannten Technik-Bereiche.

Wie gesagt, ein Unternehmen ist immer nur so gut, so gut sich die Mitarbeiter an veränderte Rahmenbedingungen und Anforderungen anpassen. UPC ist ein Unternehmen, das sowohl innovativ als auch flexibel agiert. Die Strukturen werden laufend überprüft und gegebenenfalls angepasst. Diese Maßnahmen ermöglichen es auch Frauen, Karrieren zu machen. Egal, ob Männerdomäne oder klassischer Frauenberuf – als Frau kann man heute in jedem Bereich Karriere machen. Voraussetzung für den beruflichen Erfolg ist, dass man ständig nach Herausforderungen sucht, niemals aufhört, Neues zu lernen und vor allem auch selbst bereit ist, sich Veränderungen und Wandlungen anzupassen. Gerade die IKT-Branche befindet sich in ständiger Bewegung und ist extrem abwechslungsreich. Genau hier sehe ich Chancen für junge Frauen – in einer Branche, die zwar durch ihren technischen Hintergrund von Männern dominiert wird, aber gerade deshalb durch den Input von Frauen bereichert werden kann. Fähigkeiten wie vernetztes Denken und tendenziell ausgeprägte kommunikative Kompetenzen werden oft Frauen zugeschrieben. Eigenschaften, die gerade bei komplexen Projekten und in schwierigen Situationen gefragt sind – thoughe Frauen haben heute Erfolg in Bereichen, die bis dato als Männerdomänen gelten.

*Silvia Schöpf ist Vice President Billing & Customer Care bei UPC Austria.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: