Führungskräfte von morgen vorbereiten Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.03.2009 Michaela Holy

Führungskräfte von morgen vorbereiten

Heute sind sie Lehrlinge, morgen sitzen sie schon in der Chefetage. Wichtig ist, schon früh Soft Skills zu vermitteln.

Aktuell werden in Wien mit Stand von Ende 2008 rund 18.300 Lehrlinge ausgebildet. Das bedeutet ein Plus von knapp fünf Prozent gegenüber dem Jahr zuvor. Trotzdem ist der Bedarf nicht gedeckt, klagt jeder zweite Wiener Industriebetrieb über den Facharbeitermangel und sieht ihn als Standortnachteil. Hier setzt die aktuelle Lehrlingsinitiative des Trainingsanbieters Dale Carnegie an. Mit speziellen Ausbildungsprogrammen unter dem Überbegriff generation.next will der Österreich-Geschäftsführer von Dale Carnegie, Clemens Widhalm, Lehrlinge fit für die Karriere machen: »Die Lehrlinge von heute sind die Führungskräfte von morgen. Die Wirtschaft braucht qualifizierte und bestens ausgebildete Fachkräfte. Vor allem dann, wenn die Konjunktur wieder anzieht. Sie sind die Voraussetzung für die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes und für seine Wettbewerbsfähigkeit.«

Besonderes Augenmerk legt Dale Carnegie Austria (DCA) bei den Lehrlingsprogrammen auf Soft Skills, die – neben der fachlichen Ausbildung – zum entscheidenden Faktor für den beruflichen Erfolg werden. Qualifikationen wie Sozialkompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit, aber auch Flexibilität, Engagement und Lernbereitschaft werden trainiert. Dadurch erlangen die Jugendlichen Selbstvertrauen, ganz im Sinne des ehemaligen General-Electric-CEO Jack Welch, der sagte, dass »wir jungen Menschen jeden Tag das Gefühl geben sollten, dass sie Berge versetzen können«.

Mit Siemens Enterprise Communications startet DCA im Mai 2009 ein Programm, das sich an Lehrlinge mit und ohne Matura richtet. Sie durchlaufen jeweils drei Monate lang alle Abteilungen des Unternehmens und kennen daher die Abläufe im Unternehmen sehr genau. Solcherart ausgebildete Mitarbeiter zeichnen sich auch durch besondere Treue zum Unternehmen aus: Bei Siemens wechselt man im Schnitt erst nach rund 15 Jahren zu einem anderen Arbeitgeber. »Das Team von Dale Carnegie kann ein Arbeitsumfeld aufbereiten, das es den Trainees und Lehrlingen ermöglicht, stressfrei an der eigenen Entwicklung zu arbeiten«, so Josef Böhm, Head of Competence Management bei Siemens Enterprise Communications. Bewusstseinsbildung, Aktion und Reaktion in der Kommunikation, Teamentwicklung und zielorientiertes Arbeiten sind die weiteren Schwerpunkte für den Siemens-Manager in Zusammenarbeit mit Dale Carnegie.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: