IT-Ausgaben sollen 2009 um 3,8 Prozent sinken Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.04.2009 pi/Christof Baumgartner

IT-Ausgaben sollen 2009 um 3,8 Prozent sinken

Reduziertes Wachstum in allen vier Schlüsselbereichen Hardware, Software, IT-Services und Telekommunikation erwartet.

Laut dem IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner wirkt sich die beispiellose Verschlechterung der globalen Wirtschaftslage auf die IT-Industrie durch sinkende IT-Ausgaben aus. Die Prognose für die weltweiten IT-Ausgaben beträgt 3,2 Billionen US Dollar in 2009. Dies entspricht einem Rückgang um 3,8 Prozent gegenüber dem Umsatz von 3,4 Billionen US-Dollar im Jahr 2008.

„IT-Unternehmen müssen weltweit ihre Budgets einschränken und die Konsumenten nehmen Abstand von regelmäßig wachsenden Ausgaben,“ sagt Richard Gordon, Research Vice President und Head of Global Forecasting bei Gartner. „Die Geschwindigkeit und Härte der Reaktionen von Unternehmen und Konsumenten entsprechen den wirtschaftlichen Umständen und werden zu einem allmählichen Rückgang des IT-Marktes in 2009 führen. Dieser wird deutlicher sein als der Rückgang der IT-Ausgaben um 2,1 Prozent in 2001, als die Dotcom-Blase geplatzt ist.“

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: