Eventreihe über die Zukunft der IT Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.04.2009 Christof Baumgartner/pi

Eventreihe über die Zukunft der IT

Gezielte Investitionen in IT helfen, die Krise zu meistern.

IT ist ein Teil der Lösung, kein Teil des Problems – welche Aspekte für Unternehmen wichtig sind, um durch gezielte IT-Investitionen die Produktivität zu steigern und so gerüstet für das zukünftige Wachstum die Krise zu meistern – das diskutiert S&T in Kooperation mit HP mit Kunden und mit dem Zukunftsforscher Matthias Horx im Rahmen einer Eventreihe, die im April und Mai in Innsbruck, Graz, Salzburg und Wels stattfinden wird.

„Größen treffen Größen – Innovation of the Future“ – das ist das Motto der Events. Impulse und Gedankenansätze zu den langfristigen Zukunftstrends und Entwicklungen in der IT liefert dabei Matthias Horx in einem Initialvortrag. „Die IT-Branche ist vor allem von Kostenspar-Argumenten getrieben worden: Sie sollte Abläufe innerhalb von Unternehmen billiger machen. In Zukunft wird man die Frage ganz anders stellen: Wie können die kommunikativen Netzwerke in einem Unternehmen verbessert werden? Das ist die Lebensader von Unternehmen, und nicht nur eine Kosten-, sondern eine Investiv- und Innovationsfrage“, so Horx.

HP wird sich mit einem Blick auf die nächsten acht Monate einbringen, während S&T jene Lösungen hervorheben wird, die Unternehmen während der nächsten 6 bis 18 Monate ohne allzu großen Mitteleinsatz umsetzen können, um nach der Krise mit erhöhter Effizienz im Wettbewerb zu punkten.

KOSTEN SENKEN „Praktisch alle Kunden haben ihre Krisenszenarien bereits ausgearbeitet oder setzen diese schon um, um ihre Unternehmen bestmöglich durch die Krise zu navigieren. Unternehmen fokussieren auf Projekte mit schnellem ROI und auf Projekte, die Kundenbindung sicherstellen. Viele verantwortliche IT-Manager nutzen die Krise auch als Chance, um strategische Weichenstellungen vorzubereiten bzw. umzusetzen, die in der Zukunft – bei verbesserten Rahmenbedingungen – Vorteile für das Unternehmen bringen“, sagt Georg Komornyik, COO S&T. S&T sieht daher momentan und in näherer Zukunft vor allem drei Bereiche, in denen sich Investitionen lohnen: 1) IT-Prozesse und Geschäftsprozesse – ihre Überprüfung und Verbesserung führt zu effizienteren und damit kostengünstigeren Abläufen und erhöht gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit. 2) Standardisierung und Harmonisierung von IT-Plattformen, -Infrastrukturen, -Architekturen: Auch damit lässt sich die Effizienz und Produktivität bei gleichzeitiger Kostenverringerung steigern. 3) Outsourcing bzw. Outtasking von IT-Bereichen: Die Auslagerung von IT-Teilbereichen führt rasch zu Kostensenkungen. Die Kosten für das extern eingekaufte Service können, z. B. im Leasingmodell, auf die Vertragslaufzeit aufgeteilt werden und belasten daher nicht unmittelbar die aktuellen Budgets in der gesamten Bandbreite.

Diese und weitere Themen stehen bei den Events vor Ort im Mittelpunkt der Diskussion.

Termine der Events: 20.04.2009 Innsbruck 27.04.2009 Graz 30.04.2009 Salzburg 19.05.2009 Wels

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: