Weiterbildung der Mitarbeiter auf allen Ebenen führt zum Unternehmenserfolg Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.04.2009 Michaela Holy

Weiterbildung der Mitarbeiter auf allen Ebenen führt zum Unternehmenserfolg

Netapp wurde vom amerikanischen Fortune Magazine als die Nummer eins der "100 Best Companies to Work For" ausgezeichnet.

Netapp wurde vom amerikanischen Fortune Magazine als die Nummer eins der "100 Best Companies to Work For" ausgezeichnet. Danach zeichnet sich das Unternehmen besonders durch eine auf Gleichwertigkeit beruhende Unternehmenskultur, Vergütung und einzigartige Sozialleistungen sowie einen bodenständigen Managementstil aus.

Für Netapp ist dabei das Wissen der Mitarbeiter als eine betriebliche Ressource zu sehen, die erhalten und ständig erneuert werden sollte. »Keine Branche entwickelt sich so rasant wie die IT. Umso wichtiger ist es für IT-Experten, ihre Kenntnisse kontinuierlich auf den neuesten Stand zu bringen. Fachkräfte müssen zunehmend auch Beratungs- und Management-Funktionen übernehmen. Grundlegendes technisches Know-how, fundierte Branchenkenntnisse, kundenorientiertes Denken und Handeln und Lernbereitschaft sind das A und O. Wir unterstützen unsere Mitarbeiter bei ihrer beruflichen Entwicklung und dem Ausbau ihrer Soft Skills über die Netapp University und in Trainings. Die professionelle und persönliche Entwicklung aller Mitarbeiter ist ein wesentliches Element unseres Unternehmenserfolgs«, so Ewald Glöckl, Regional Manager für Österreich und Osteuropa bei Netapp.

Netapp legt dabei Wert auf die fachliche, methodische und persönliche Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Die fachliche Weiterbildung sieht die Vermittlung von technologischem Wissen vor. Zielgruppe sind hier vor allem Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt, die aktuelles und umfassendes Wissen vorweisen müssen. Im Rahmen der methodischen Weiterbildung werden unter anderem Techniken wie beispielsweise Präsentationstechniken vermittelt, die bei der Umsetzung beruflicher Aufgaben helfen. Unter der persönlichen Weiterbildung versteht man bei Netapp alle Bemühungen, den Mitarbeitern und Führungskräften die Kultur und Führungskultur des Unternehmens näher zu bringen, damit sie ihren Arbeits- und Führungsstil auf die Unternehmenswerte ausrichten. Hier haben sich auch so genannte Kamingespräche etabliert. »Hinter so genannten Kamingesprächen steckt die Idee, den Mitarbeiter in einer lockeren, ungezwungenen Atmosphäre zu treffen und dabei Probleme anzusprechen, Lösungswege aufzuzeigen und so den Mitarbeiter an die Netapp-Kultur heranzuführen«, erklärt Glöckl.

Investitionen in die Fortbildung müssen allerdings über einen längeren Zeitraum getätigt werden. Hier können das Aufzeigen von Perspektiven oder die Planung einer beruflichen Laufbahn das Ziel sein. Die nötigen Spielräume müssen vom Unternehmen geschaffen werden, ansonsten drohen Zeitverlust bei gleich bleibend hohem Arbeitspensum und damit die Abnahme von Energie und Motivation des Arbeitnehmers. Letztlich kommt es weniger auf die Art der Weiterbildungsmaßnahme an, als vielmehr auf die Entscheidung, welche Weiterbildung den Mitarbeiter tatsächlich nach vorn bringt. Hier sind die Vorgesetzten gefragt, die mit dem Mitarbeiter Weiterbildungen definieren und so die persönlichen Ziele erreichbar machen. Das richtige Fortbildungsangebot verfügt nachweislich über ein hohes Bindungspotenzial, da das Unternehmen auf diesem Weg auch die individuelle Wertschätzung gegenüber dem einzelnen Mitarbeiter zeigt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: